Connect with us

Blaulicht

BPOL NRW: Sprayer auf frischer Tat gefasst – Erneuter Erfolg der Bundespolizei

Köln (ots) –

Am Sonntagnachmittag (14. November) stellte die Bundespolizei zwei von vermutlich vier Graffitisprayern trotz Fluchtversuch am Güterbahnhof in Köln-Gremberghoven auf frischer Tat. Strafverfahren wurden eingeleitet.

Nachdem die Bundespolizei eine Woche zuvor, zwei Täter in flagranti am Wendebahnhof in Troisdorf beim Sprayen stellen konnte, gelang ihr diesmal erneut ein erfolgreicher Aufgriff.
Ein Melder berichtete gegen 16 Uhr von Personen, welche am Güterbahnhof in Gremberghoven die Züge besprühten. Vor Ort eingetroffen, konnte die Bundespolizei im Nahbereich zwei Täter (20, 30) stellen. Die Männer aus Bergisch-Gladbach und Waldbröl hatten zur Flucht angesetzt, schafften es jedoch nicht. Um weitere Versuche zu unterbinden, legten die Bundespolizisten ihnen Handschellen an und dokumentierten anschließend bildlich den angerichteten Schaden (ca. 84 qm) an den Zügen. Weiterhin stellten die Einsatzkräfte einige Beweismaterialien sicher und leiteten Strafverfahren wegen Sachbeschädigung ein. Gegen mögliche weitere Täter wird ermittelt. Die geschätzte Schadenshöhe beträgt 2100EUR.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Köln
Kathrin Stoff

Telefon: +49 (0) 221 160 93 – 104
Mobil: +49 (0) 173 5621045
E-Mail: presse.k@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de

Advertisement

Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen