Connect with us

Blaulicht

POL-KR: Gemeinsame Pressemitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft Krefeld: 19 Verletzte bei Brand im Mehrfamilienhaus – Ermittler gehen von Brandstiftung aus

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Krefeld (ots) –

Am Freitag (12. November 2021) hat es im Hausflur eines Mehrfamilienhauses an der Steckendorfer Straße gebrannt. Der Rauch breitete sich bis in die oberen Stockwerke aus. 16 Menschen wurden dabei leicht, drei schwer verletzt. Mehrere Bewohner wurden evakuiert. Insgesamt 18 Wohnungen waren anschließend nicht mehr bewohnbar.

Die Feuerwehr berichtete ausführlich in zwei Pressemitteilungen vom Einsatz:
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/115878/5071294

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/115878/5071844

Die Kriminalpolizei hatte nach den Löscharbeiten der Feuerwehr die Ermittlungen aufgenommen. Brandermittler können mittlerweile einen technischen Defekt als Brandursache ausschließen und gehen von einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Brandstiftung aus. In einer Nische im Hausflur der 6. Etage seien zwei Kinderwagen, ein Einkaufstrolley und ein Kinderfahrrad in Brand geraten.

Für Hinweise wenden Sie sich bitte telefonisch an die 02151 6340 oder per E-Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de. (445)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Advertisement

Polizeipräsidium Krefeld
Pressestelle
Telefon: 02151 634 1111
oder außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle 02151 634 0
https://krefeld.polizei.nrw/

Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite
http://www.facebook.com/Polizei.NRW.KR

Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen