Connect with us

Blaulicht

POL-HH: 211115-3. Zeugenaufruf nach versuchtem Tötungsdelikt in Hamburg-Harburg

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Hamburg (ots) –

Tatzeit: 14.11.2021, 15:17 Uhr

Tatort: Hamburg-Harburg, Lassallestraße / Baererstraße

Gestern Nachmittag kam es in Harburg zu einem versuchten Tötungsdelikt zum Nachteil von zwei 25- und 41-jährigen Männern. Die Mordkommission (LKA 41) übernahm die Ermittlungen und sucht Zeugen.

Nach ersten Erkenntnissen befanden sich beide Männer in der Lassallestraße Ecke Baererstraße und wurden dort von einem männlichen Tatverdächtigen auf der Straße angeschossen. Der 25-Jährige wurde lebensgefährlich verletzt und nach notärztlicher Erstversorgung in ein Krankenhaus eingeliefert. Mittlerweile ist dessen Zustand stabil. Der 41-Jährige kam schwer verletzt in ein Krankenhaus und wurde ebenfalls stationär aufgenommen.

Der bewaffnete Tatverdächtige flüchtete zu Fuß vom Tatort in Richtung Hoffmeyerstraße.

Advertisement

Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehr als fünfzehn Funkstreifenwagen führte nicht zur Festnahme des mutmaßlichen Täters. Dieser kann wie folgt beschrieben werden:

– männlich – 180 – 185 cm – schlank

Bekleidung

– schwarzes Basecap – Daunenjacke

Die Hintergründe der Tat sind unbekannt.

Der Kriminaldauerdienst des Landeskriminalamtes (LKA 26) übernahm die ersten Maßnahmen, die kurze Zeit später von den Beamten der Mordkommission fortgesetzt wurden.

Die Ermittlungen dauern an.

Advertisement

Zeugen, die Hinweise zu dem Tatverdächtigen geben können oder Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an einer Polizeidienststelle zu melden.

Ri.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Daniel Ritterskamp
Telefon: 040 4286-56208
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen

Advertisement