Connect with us

Blaulicht

POL-MR: Täterermittlung durch Videoaufzeichnung + Wohnungseinbruch + E-Bike sichergestellt – Beute? + Rechtsüberholer verursacht Schreckreaktion mit Unfallfolge + Motorroller gestohlen u.a.

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Marburg-Biedenkopf (ots) –

Marburg – Geschäftseinbruch: Täterermittlung durch Videoaufzeichnung – Beute sichergestellt

Die Videoüberwachung des Geschäfts in der Oberstadt zeichnete nicht nur den Tatablauf auf, sondern sie lieferte auch noch sehr gute Aufnahmen des Täters.
Die unmittelbar folgenden Maßnahmen führten die Polizei zu einem in Gladenbach lebenden, polizeibekannten Mann. Bei der richterlich angeordneten Durchsuchung stellte die Polizei die komplette Beute des nächtlichen Geschäftseinbruchs sicher. Haftgründe lagen gegen den 39 Jahre alten Mann nicht vor.
Der Einbruch in das Geschäft in der Barfüßerstraße war in der Nacht zum Samstag, 13. November. Der Täter erbeutete neben Bargeld, verschiedene Telekommunikationsgeräte und Zubehör.

Stadtallendorf – Wohnungseinbruch

Die Kripo Marburg bittet nach einem Einbruch in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Weilburger Straße um sachdienliche Hinweise.
Wer hat zur Tatzeit am Freitag, 12. November, zwischen 13 und 18 Uhr verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer hat z.B. fremde Personen in oder vor „seinem“ Wohnhaus bemerkt? Wem ist etwas Ungewöhnliches aufgefallen?
Der oder die Täter drangen in die Wohnung ein, brachen eine Geldkassette auf und stahlen mehrere Hundert Euro Bargeld.

Mornshausen – Fremdes E-Bike auf dem Grundstück – Diebesgut?

Advertisement

Die Polizei stellte am Samstag, 13. November, ein möglicherweise gestohlenes E-Bike sicher.
Der Besitzer eines Grundstücks in der Lindenstraße hatte es mit offenbar leergefahrenem Akku gefunden und der Polizei gemeldet.
Bislang ergaben sich keine Hinweise auf den Besitzer des Pedelecs.
Wer vermisst ein anthrazitfarbiges Zündapp Z 802 E-Bike?
Wer hat das Zurücklassen auf dem Grundstück in der Lindensrtaße gesehen und kann Hinweise zum Absteller geben? Wer kennt jemanden, der sein solches Zündapp E-Bike gefahren hat und kann somit Hinweise auf den mutmaßlichen Besitzer geben?
Polizei Biedenkopf, Tel. 06461 9295 0.

Landkreis – Sechsmal Alkohol- oder Drogeneinfluss am Steuer

Zwischen Freitagmittag und Montagmorgen (15. November) beendete die Polizei wieder sechs Fahrten und veranlasste Blutproben, weil die Fahrer unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln standen.
Den Anfang machte eine 43 Jahre alte Autofahrerin am Freitag um kurz nach 12 Uhr in Steffenberg. Sie versuchte sogar kurzfristig zu flüchten, hielt dann aber doch an.
Sie räumte dann ein, Amphetamine konsumiert zu haben und nicht mehr im Besitz eines gültigen Führerscheins zu sein.
Am gleichen Tag um 12.50 Uhr, stand in Marburg, Am Richtsberg ein 57 Jahre alter Motorrollerfahrer unter dem Einfluss von Benzodiazepanen und Amphetaminen.
Um 15.40 Uhr überprüfte die Polizei im Marbacher Weg ein Auto, wobei der Test des 25 Jahre alte Fahrer den Einfluss von THC anzeigte.
Ebenfalls positiv auf THC reagierte der Test eines 26 Jahre alten Mannes am Samstag, 13. November, um 07.30 Uhr. Die Polizei hatte ihn in seinem Auto in der Neuen Kassler Straße angehalten.
Um 07.55 Uhr gab es dann beinahe einen Zusammenstoß zwischen einem Leigefahrrad und einem Streifenwagen. Der 40 Jahre alte Fahrer hatte mit seinem Gefährt scheinbar ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten, den Fahrstreifen in der Gisselberger Straße gewechselt. Bis zur Kontrolle stellte die Streife dann auch noch eine leichte, aber eben sichtbare Schlangenlinienfahrt fest. Der Drogentest zeigte einen Einfluss von Morphinen und der Alkotest signalisierte mit 0,17 Promille zudem eine leichte Alkoholisierung.
In der Nacht zum Montag, 15. November, fuhr ein alkoholisierter und unter Drogeneinfluss stehender 31 Jahre alter Mann mit seinem Fahrrad über die Niederkleiner Straße.
Der Alkotest zeigte 1,74 Promille, der Drogentest THC und Amphetamine.

Fronhausen – Rechtsüberholer verursacht Schreckreaktion mit Unfallfolge – Zeugen gesucht

Die Polizei sucht Zeugen eines Verkehrsgeschehens, dass sich am Freitag, 12. November, gegen 16.45 Uhr, auf der B 3 von Gießen nach Marburg zwischen den Anschlussstellen Fronhausen/Bellnhausen und Weimar Roth ereignete.
Nach bisherigen Aussagen soll ein weißes Auto auf dem linken Fahrstreifen dicht auf einen mit ca. 130 km/h vorausfahrenden weißen Mazda CX 3 aufgefahren sein, dabei aufgeblendet und anschließend rechts überholt haben.
In der Folge dieses Geschehens geriet die 20 Jahre alte Fahrerin des Mazdas ins Schleudern und kam nach rechts von der Straße ab.
Durch den Unfall entstand an dem Mazda ein Schaden von mehreren Tausend Euro. Die Fahrerin und ihr 21 Jahre alter Mitfahrer blieben unverletzt.
Da die Autobahn von Gießen nach Marburg zu dieser Zeit regelmäßig stark frequentiert ist, hofft die Polizei Marburg auf Zeugen des geschilderten Fahrverhaltens und des anschließenden Verkehrsunfalls. Diese Zeugen werden gebeten, sich mit den Unfallfluchtermittlern der Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0 in Verbindung zu setzen.

Stadtallendorf – Motorroller gestohlen

Wo ist die weiß-schwarze Malaguti mit dem Versicherungskennzeichen 345 JMI?
Der 50 ccm -Motorroller im Wert von mindestens 350 Euro stand vor dem Wohnhaus Eichenhain 17. Der Diebstahl passierte zwischen 20 Uhr am Freitag und 11 Uhr am Samstag, 13. November. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428 9305 0.

Advertisement

Holzhausen a. H. – Platten durch Stacheldraht

Am frühen Donnerstagmorgen (04. November), zwischen 04.45 und 05.45 Uhr, fuhr der Fahrer eines Motorrollers in der Silberhute oder Rainstraße über ein Stück Stacheldraht.
Die Stacheldrahtfragmente kamen bei der Reparatur des Hinterrades zum Vorschein.
Die Polizei ermittelt nach diesem Schaden wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr zumal mittlerweile feststeht, dass seit dem 03. November in einigen Straßen und auf Gehwegen in Holzhausen solche Stacheldrahtstücke auftauchten.
Bislang wurden Stücke in der Weiherstraße, Stegerstraße, Rainstraße, Silberhute, Kirchstraße und Am Silberg gefunden.
Außer der Sachbeschädigung an dem Roller liegen der Polizei noch keine weiteren Anzeigen vor.
Sachdienliche Hinweise in diesem Zusammenhang bitte an die Polizei Biedenkopf, Tel. 06461 9295 0.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Advertisement

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen