Connect with us

Blaulicht

POL-SU: BMW ausgeschlachtet – offensichtlich Funksignale verlängert

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Sankt Augustin (ots) –

Auf die Besitzer zweier BMW „Im Rebhuhnfeld“ in Sankt Augustin wartete am Samstagmorgen (13.11.2021) eine böse Überraschung. Aus beiden Fahrzeugen, einem schwarzen BMW X5 und einer grauen 5er Limousine, die jeweils in der Einfahrt vor dem Haus standen, hatten Unbekannte in der Nacht großen Teile der Armaturenbretter ausgebaut. Lenkkräder, Airbags und Navigationsgeräte waren die Ziele der „Automarder“. Der Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Auf einer kurzen Videosequenz vom Tatort ist eine männliche Person zu sehen, die offensichtlich das Funksignal eines Autoschlüssels, der in der Nähe der Haustür am Schlüsselbrett hing, mit einem technischen Gerät aufnahm und zum Fahrzeug verlängerte. So konnten beide BMW spurlos geöffnet werden.

Melden Sie verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat der Polizei unter der Telefonnummer 02241 541-3321.

Schutz vor Funkwellenverlängerungen bieten neben dem Abstellen des Fahrzeuges in einer abschließbaren Garage isolierende Schlüsselmäppchen, die das Funksignal blockieren. Diese sind für wenige Geld im Fachhandel erhältlich. Manche Hersteller bieten auch die Deaktivierung der Schlüssellosen Funktionen an. (Bi)

Rückfragen bitte an:

Advertisement

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen