Connect with us

Blaulicht

POL-E: Selm/Essen – Zwei Kommissaranwärter verhelfen Polizei in ihrer Freizeit zu insgesamt vier Festnahmen in drei Tagen

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Essen (ots) –

Gemeinsame Pressemitteilung der Kreispolizeibehörden Essen und Unna

Drei Tage nachdem eine Kommissaranwärterin der Polizei NRW in ihrer Freizeit maßgeblich an der Ergreifung eines Tatverdächtigen nach einem Bandendiebstahl in Selm beteiligt war (die Kreispolizeibehörde Unna berichtete), hat das wachsame Auge von einem ihrer Ausbildungskollegen am Donnerstag (11.11.2021) zu drei Festnahmen geführt. Denn: Nachdem sie ihm von dem gesuchten Fahrzeug mit den noch flüchtigen Tätern erzählt hatte, entdeckte der Polizeischüler ebenfalls in seiner Freizeit durch Zufall das Fluchtauto samt Insassen in Essen.

Wie bereits polizeilich berichtet (https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65856/5068681 und https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65856/5068893), hatte die Kommissaranwärterin der Polizei NRW am Montag (08.11.2021) bei ihrem privaten Einkauf in einer Selmer Drogerie zwei Tatverdächtige nach einem Bandendiebstahl in der Filiale zu Fuß verfolgt und mit der Unterstützung eines 72-jährigen Zeugen und dessen Hund einen Beschuldigten gestellt. Der 20-Jährige wurde von Polizeibeamten festgenommen. Nach richterlicher Entscheidung sitzt er mittlerweile in Untersuchungshaft. Der andere Tatverdächtige entkam, indem er vermutlich in den Pkw eines wartenden Mittäters stieg.

Aufgrund der konkreten Fahrzeug- und Kennzeichenbeschreibung seiner Kommilitonin fiel dem Polizeischüler gegen 18.40 Uhr der verdächtige Pkw auf der Karnaper Straße in Essen auf. Er verständigte daraufhin die Polizei. Alarmierte Einsatzkräfte hielten den Wagen im Bereich Karnaper Straße/Mariengarten an. Darin befanden sich nicht nur drei Insassen, sondern auch diverse Kosmetik- und Pflegeprodukte. Der Warenwert der Drogerieartikel liegt im vierstelligen Bereich. Die drei Männer wurden vorläufig festgenommen. Das Fahrzeug sowie das mutmaßliche Diebesgut wurden sichergestellt.

Die Beschuldigten – ein 22-Jähriger, ein 35-Jähriger und ein 19-Jähriger ohne festen Wohnsitz – wurden einem Polizeigewahrsam in Essen zugeführt. Die Ermittlungen in diesem Fall dauern an.

Advertisement

Zwei aufgeweckte, hellwache und couragierte Kommissaranwärter haben der Polizei behördenübergreifend zu vier Festnahmen in drei Tagen zu verholfen. (PM d. KPB Unna)

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de


https://twitter.com/Polizei_NRW_E

http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen

Advertisement