Connect with us

Blaulicht

POL-HST: Mann mit Schädelfraktur und 2,8 Promille flüchtet aus Krankenhaus

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Stralsund (ots) –

Am Mittwoch, dem 17.11.2021, gegen 09:00 Uhr, wurde der Polizei eine abgängige Person aus der Notaufnahme der Helios Klinik gemeldet.

Der 35-jährige Deutsche wurde nach ersten Erkenntnissen mit 2,8 Promille und einer potentiell lebensbedrohlichen Schädelfraktur in die Notaufnahme eingeliefert, wollte sich jedoch nicht behandeln lassen.

Der Mann konnte kurze Zeit später, dank Zeugenhinweisen, von der Polizei in einer Stralsunder Wohnung angetroffen und mit einem Rettungswagen zurück ins Krankenhaus gefahren werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stralsund
Elisa-Sophie Döbel
Telefon: 03831/245-259
E-Mail: pressestelle-pi.stralsund@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: https://twitter.com/Polizei_HST
Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiStralsund

Advertisement

Original-Content von: Polizeiinspektion Stralsund, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen