Connect with us

Blaulicht

POL-SH: G7-Außenministertreffen in Weissenhaus: Am zweiten Einsatztag verzeichnet die Landespolizei weiterhin eine ruhige Lage

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Kiel (ots) –

Aus polizeilicher Sicht verlief der bisherige Einsatz anlässlich des in Weissenhaus stattfindenden G7-Außenministertreffens ruhig. Auch am heutigen Freitag, 13. Mai, blieb die Lage bis zum Mittag friedlich und störungsfrei.

Die Anreise der Delegationen erfolgte ohne besondere Vorkommnisse mit lediglich leichten Verkehrseinschränkungen. Für die Anreise der Fahrzeug-Kolonnen sperrten Polizeikräfte kurzfristig einzelne Straßenabschnitte. Landesweit wurde durch Bürgerinnen und Bürger die hohe Polizeipräsenz entlang der Hauptverkehrswege wahrgenommen. Polizeiliche Kommunikationsteams erhielten in zahlreichen Bürgergesprächen in und um Weissenhaus positive Rückmeldungen zum polizeilichen Einsatz. Auch die deutsche Außenministerin Annalena Baerbock bedankte sich am gestrigen Abend vor Ort bei den eingesetzten Polizeibeamtinnen und -beamten.

Trotz der intensiven Öffentlichkeitsarbeit im Vorfeld der Veranstaltung waren nicht alle Bürgerinnen und Bürger auf die Sperrungen zu Land, auf dem Wasser und in der Luft vorbereitet: Am gestrigen Abend flog der Pilot eines Kleinflugzeugs seine Maschine – nach eigenen Angaben aus Unwissenheit – in den südlichen Sperrbereich, drehte nach polizeilicher Ansprache aber unverzüglich ab. Gegen den Piloten wurde eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gefertigt.

In Kaköhl ließ ein Immobilienmakler zur Fertigung von Fotos für ein Wohnobjekt eine Drohne steigen. Hier wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Aus gegebenem Anlass weist die Polizei nochmals auf die bereits mehrfach veröffentlichen Einschränkungen hin und bittet um Beachtung.

Advertisement

Am heutigen Vormittag gegen 8:30 Uhr versammelten sich 26 Greenpeace-Aktivisten am Strand außerhalb des abgesperrten Sicherheitsbereiches zu einer Spontandemonstration und legten ein Banner ab. Zudem formierten sie sich bekleidet mit lilafarbenen Anzügen zu einem Peace-Zeichen. Die Versammlung verlief friedlich und störungsfrei.

Nach wie vor sind keine Versammlungen angemeldet worden. Die Polizei rechnet weiterhin mit einem ruhigen Einsatzverlauf.

Rückfragen bitte an:

Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration
Schleswig-Holstein
Landespolizeiamt
Mühlenweg 166
24116 Kiel
Telefon: +49 (0)431 160 61400
E-Mail: pressestelle.kiel.lpa@polizei.landsh.de

Original-Content von: Landespolizeiamt, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen

Advertisement