Connect with us

Blaulicht

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Freitag, 13. Mai 2022:

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Wolfenbüttel (ots) –

Polizei und Staatsanwaltschaft geben Ermittlungserfolg bekannt

Wie bereits berichtet, ist am Donnerstag, 14.04.2022, gegen 19:00 Uhr, eine 57-jährige Frau, die sich auf ihrer Terrasse ihrer Wohnung in der Hauptstraße in Wolfenbüttel befunden hat, von einem bis dahin unbekannten Gegenstand am Kopf getroffen und leicht verletzt worden. Später stellte sich heraus, dass es sich bei diesem unbekannten Gegenstand um ein Projektil einer Luftdruckwaffe gehandelt hat. Intensive Ermittlungen seitens der Polizei Wolfenbüttel und der Staatsanwaltschaft Braunschweig, auch durch Zeugenaufrufe in den örtlichen Medien unterstützt, führten nun zu einem Ermittlungserfolg. Der Tatverdacht richtet sich gegen zwei junge Männer im Alter von 18 Jahren aus Braunschweig und Wolfenbüttel. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig wurde die Wohnung eines Tatverdächtigen durchsucht, dieses führte zum Auffinden der mutmaßlichen Tatwaffe. Die Ermittlungen dauern an, weitere Angaben können derzeit nicht gemacht werden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Polizeikommissariat Wolfenbüttel
Frank Oppermann
Telefon: 05331 / 933 – 104
E-Mail: frank.oppermann65@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Advertisement

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen