Connect with us

Blaulicht

POL-SO: Häufung von Gewaltdelikten in der Innenstadt

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Soest (ots) –

Anlässlich des an diesem Wochenende in der Soester Innenstadt stattfindenden Altstadtfestes, dem „Bördetag“, war die Altstadt und das Kneipenviertel gut besucht.
In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es in der Innenstadt von Soest zu einer erheblichen Häufung von Gewaltdelikten und Sachbeschädigungen. Einzelne Kleingruppen waren unabhängig voneinander durch die Altstadt von Soest gezogen und hatten wahllos an Pkw Scheiben eingeschlagen und Spiegel abgetreten. Zudem wurden weitere Sachbeschädigungen im öffentlichen Raum begangen.
Darüber hinaus gab es aus diesen Gruppen heraus eine Vielzahl von gefährlichen und einfachen Körperverletzungsdelikten, auch zum Nachteil von unbeteiligten Passanten. Hierbei wurden auch Eisenstangen und abgebrochene Flaschen eingesetzt. Bisher sind der Polizei Soest 11 verletzte Personen bekannt, von denen 3 Personen stationär in Krankenhäusern aufgenommen worden sind. Ein Polizeibeamter wurde aufgrund einer Widerstandshandlung leicht verletzt. Es wurden 6 Personen durch die Polizei vorübergehend in Gewahrsam genommen und den Polizeiwachen in Soest und Lippstadt zugeführt.
Zur Lagebewältigung wurden starke Polizeikräfte zusammengezogen und die Lage konnte in den frühen Morgenstunden beruhigt werden.(bv)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest
Pressestelle Polizei Soest
Telefon: 02921 – 9100 5300
E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen

Advertisement