Connect with us

Blaulicht

POL-DN: Motorradfahrer überschlug sich auf der Weide

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Hürtgenwald (ots) –

Am Samstagnachmittag kam ein 30-Jähriger bei einer Probefahrt mit einer Geländemaschine abseits des öffentlichen Verkehrsraums bei Raffelsbrand zu Schaden.

Kurz vor 15:00 Uhr befuhr der Mann aus Hürtgenwald mit seiner Enduro eine vollends umzäunte Wiese. Dabei handelt es sich um eine reine Privatfläche, die er für Fahrversuche nutzte. Da er auch für die Zufahrt ebenfalls keinen öffentlichen Verkehrsraum in Anspruch nahm, liegt zwar kein verkehrsrechtliches Delikt vor, es kam dennoch zum Einsatz von Polizei und vor allem der Rettungsdienste.

Vermutlich beim Durchfahren einer Bodenvertiefung überschlug sich der Kradfahrer, wobei er sich multiple Verletzungen zuzog. Auch die Maschine wurde beschädigt. Nach dem Sturz schaffte er es noch aus eigener Kraft zu Anwohnern, die richtigerweise unter Nutzung des Notrufes 112 den Rettungsdienst hinzu zogen. Wegen des Verdachts auf schwerwiegende Kopfverletzungen musste der 30-Jährige durch den Rettungshubschrauber zur stationären Versorgung einem Krankenhaus zugeführt werden. Nach bisherigen Erkenntnissen soll er bei dem Unfall weder Helm noch Schutzkleidung getragen haben.

Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Advertisement

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen