Connect with us

Blaulicht

POL-PPKO: Zwei Polizeibeamte bei Widerstand verletzt

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Koblenz (ots) –

In der Nacht von Samstag, den 14.05.2022 auf Sonntag, den 15.05.2022 gegen 0:50 Uhr wurden zwei Polizeibeamte bei einem Einsatz in der Münzstraße verletzt. Ursprünglich ging es um die Meldung, dass zwei Personen „Wasserbomben“ auf die Straße vor einer Kneipe in der Münzstraße werfen würden.

Während die Einsatzkräfte vor Ort agierten, kam der unbeteiligte 28-Jährige auf sie zu. Er versuchte die Polizeibeamten in ein Gespräch zu verwickeln und näherte sich ihnen auch körperlich. Als ihm dies verbal untersagt wurde, trat er einem Beamten, der ihm den Rücken zugewandt hatte, gegen den Oberschenkel. Der stark alkoholisierte Beschuldigte wurde sodann zu Boden gebracht und fixiert. Gegen die Zwangsmaßnahme wehrte er sich massiv und trat weiter nach einer Polizeibeamtin, die am Knie verletzt wurde. Einen weiteren Kollegen kratzte er am Arm.

In der Gewahrsamszelle randalierte der Beschuldigte erneut und schlug gegen Türen und Wände, bis die zuvor gelöste Fixierung wieder notwendig wurde. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Ein entsprechendes Strafverfahren wegen Widerstands und Tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte wurde eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Koblenz
Pressestelle
PK’in Verena Scheuer
Telefon: 0261-103-2015
E-Mail: ppkoblenz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.koblenz

Advertisement

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Koblenz, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen