Connect with us

Blaulicht

POL-PPMZ: Seniorin durch falsche Handwerker betrogen

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Mainz-Oberstadt (ots) –

Zu einem Schaden in fünfstelliger Höhe kam es bei einem Trickdiebstahl, bei welchem zwei vermeintliche Handwerker eine 87-jährige Mainzerin aufs Glatteis führten.
Die beiden Männer klingelten am vergangenen Donnerstag gegen 11 Uhr bei der Seniorin und gaben an, dass sie das Wasser überprüfen müssten. In diesem Rahmen begab sich einer der Täter gemeinsam mit ihr in das Badezimmer, wo die Frau sämtliche Wasserhähne aufdrehen sollte. Aufgrund angeblicher Angst vor dem Hund der Mainzerin schließ der Mann hierbei die Badezimmertür. Sein Kollege würde sich derzeit im Keller befinden. Nachdem die beiden Handwerker feststellten, dass alles in Ordnung sei, verließen sie das Haus der 87-Jährigen wieder. Erst zwei Tage später fiel der Dame schließlich auf, dass sämtlicher Schmuck aus ihrem Schlafzimmer entwendet wurde.

Die beiden Täter kann sie wie folgt beschreiben:

– Beide mit einem Blaumann bekleidet
– Täter 1: 40-45 Jahre alt, 170-175cm groß, kräftige Statur, helle
und kurz rasierte Haare, rundes Gesicht
– Täter 2: sehr groß und schmal, schwarze Haare

Die Kriminalpolizei in Mainz hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer zum oben genannten Zeitpunkt verdächtige Feststellungen im Bereich der Göttelmannstraße getätigt hat oder sonstige sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Kriminalpolizei Mainz unter der Rufnummer 06131/65-3633 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Advertisement

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131 65-3011 / 3012 / 3013
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen

Advertisement