Connect with us

Blaulicht

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Nach Rauschgiftgeschäft festgenommen – Vandalismus – Fahrzeugbrand

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Aalen (ots) –

Backnang: Nach Rauschgiftgeschäft festgenommen – Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

Ein 20-Jähriger wurde am Donnerstagnachmittag gegen 16.30 Uhr von der Polizei beim Parkplatz Büttenenfeld in Bahnhofsnähe bei einem Rauschgiftgeschäft beobachtet. Die Beamten wollten daraufhin die Person kontrollieren, der dann zu Fuß die Flucht ergriff. In der Bahnhofstraße begab er sich auf ein Betriebsgelände, wo er auf einem Wellblechdach einbrach und wenige Meter abstürzte. Er blieb nahezu unverletzt und setzte seine Flucht zunächst fort. Kurze Zeit später wurde er dann auf einem Dach festgenommen.
Bei ihm wurden über 30 Gramm Marihuana und 2400 Euro vermeintliches Dealer-Geld beschlagnahmt. Zudem wurde daraufhin ein Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des 20-Jährigen erwirkt, wobei weitere 4400 Euro Bargeld, eine weitere Kleinmenge Marihuana und sonstige Beweismittel von der Polizei beschlagnahmt wurden. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart erwirkte gegen den bereits einschlägig in Erscheinung getretenen Deutschen eine Haftvorführung, die tags darauf durchgeführt wurde. Ein Haftrichter erließ einen Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug. Der 20-Jährige befindet sich seitdem in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen dauern an.

Sulzbach an der Murr: Vandalismus

An einem Nebeneingang zur Sporthalle in der Jahnstraße haben Unbekannte zwischen Samstagabend und Sonntagvormittag eine Fensterglasscheibe eingeworfen. Der hierbei verursachte Sachschaden wurde auf 500 Euro bilanziert. Sachdienliche Hinweise die zur Tataufklärung beitragen könnten, nimmt die Polizei in Sulzbach unter Tel. 07193/352 entgegen.

Waiblingen: Fahrzeugbrand

Advertisement

In den frühen Morgenstunden des Montags gegen 4 Uhr bemerkten Anwohner in der Wilhelmstraße einen brennenden Pkw. Die sofort hinzugerufene Feuerwehr konnte den Mercedes löschen, der entstandene Sachschaden wird auf 25.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei Waiblingen hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer 07361 5800 um Zeugenhinweise.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Böhmerwaldstraße 20
73431 Aalen
Telefon: 07361/580-106
E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen

Advertisement