Connect with us

Blaulicht

POL-PDMY: – – – Folgemeldung zur Erstmeldung von 08.19 Uhr – – – Unfall an der Einmündung L 86 / L 82: Motorradfahrer mit Rettungshubschrauber ins Krankenhaus eingeliefert

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Remagen/Sinzig (ots) –

Um 07.58 Uhr wurde die Polizei Remagen über die Rettungsleitstelle darüber informiert, dass dort eine Unfallmeldung mit mutmaßlich verletztem Motorradfahrer an der o.a. Einmündung eingegangen sei. Außer DRK/Notarzt und Polizei wurde auch die FFw Sinzig alarmiert.
Für die vor Ort eintreffenden Funkstreifenbesatzungen ergab sich folgendes Bild:
Eine aus Richtung Königsfeld (L 86) kommende Autofahrerin wollte an der Einmündung L 86/L 82 in Richtung Sinzig abbiegen. Dabei übersah sie offenbar einen sich auf der bevorrechtigten L 82 aus Richtung Sinzig nähernden Motorradfahrer. Es kam zur Kollision im Einmündungsbereich, wobei der Kradfahrer auf bzw. über die Motorhabe des Pkw flog und bei Eintreffend er Rettungskräfte zunächst nicht bei Bewusstsein war.
Von dem mittels Rettungshubschrauber eingeflogenen Notarzt konnte der 22-Jährige noch vor Ort stabilisiert werden und war anschließend wieder ansprechbar. Nach der Erstversorgung wurde der aus der Region stammende Mann mit schweren, dem ersten Befund nach aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus eingeliefert.
Die unfallbeteiligte Autofahrerin stand merklich unter dem Eindruck der Ereignisse (Schock) und wurde ebenfalls vor Ort medizinisch betreut. Körperlich wurde die aus dem Kreis Ahrweiler stammende Frau bei dem Geschehen nicht verletzt.
Die beteiligten Fahrzeuge wurden bei dem Unfall erheblich beschädigt (ca. 20.000,- EUR Gesamtschaden) und nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft vorerst von einem Abschleppunternehmen abtransportiert und sichergestellt.
Für die Dauer der Unfallaufnahme, Bergung der Personen und Fahrzeuge sowie anschließende Reinigung der Fahrbahn mussten die L 82 und die L 86 im angegebenen Bereich bis kurz nach 10.00 Uhr zeitweise voll gesperrt werden. Die hiermit verbundenen Behinderungen blieben in ihren Auswirkungen auf den örtlichen Bereich begrenzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Remagen

Telefon: 02642 / 9382-0
www.polizei.rlp.de/pd.mayen

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Advertisement

Original-Content von: Polizeidirektion Mayen, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen