Connect with us

Blaulicht

POL-DO: Autofahrer übersieht offensichtlich Stauende auf der A 1 – Beteiligte mit Schutzengeln an Bord

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Dortmund (ots) –

Lfd. Nr.: 0665

Kurz hinter dem Autobahnkreuz Wuppertal-Nord ist es am Dienstag (14. Juni) um 11.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein Autofahrer hatte offensichtlich ein Stauende übersehen. An Bord: Schutzengel!

Nach ersten eigenen Angaben war ein 67-Jähriger aus Bielefeld mit seinem Pkw auf dem rechten Fahrstreifen der A 1 in Richtung Bremen unterwegs. Kurz hinter dem Autobahnkreuz Wuppertal-Nord übersah er offensichtlich den dort stockenden Verkehr und fuhr nahezu ungebremst auf das Auto eines 25-Jährigen aus Waghäusel auf. Durch die Wucht des Zusammenpralls wurde dessen Fahrzeug unter den Auflieger der vor ihm stehenden Sattelzugmaschine eines 49-Jährigen aus Cremlingen geschoben.

Mit einer gehörigen Portion Glück und scheinbar guten Schutzengeln an Bord wurden die Autofahrer sowie die Beifahrerin (25) des Mannes aus Waghäusel vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht, dass sie größtenteils unverletzt bzw. leicht verletzt wieder verlassen konnten.

Für die Dauer der Unfallaufnahme waren der mittlere und rechte Fahrstreifen gesperrt. Der Verkehr wurde über die linke Spur an der Unfallstelle vorbeigeführt. Die nicht mehr fahrbereiten Autos mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von schätzungsweise 35.000 Euro.

Advertisement

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Kristina Purschke
Telefon: 0231/132-1025
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen