Connect with us

Blaulicht

POL-DN: WhatsApp-Betrug erfolgreich: Über 2200 Euro überwiesen

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Düren (ots) –

Eine 59-Jährige aus Arnoldsweiler wurde gestern Opfer einer Betrugsmasche, bei der sich ein Fremder über einen Messenger-Dienst als ihr Sohn ausgab.

Die Frau erhielt über WhatsApp eine Nachricht von einer ihr nicht bekannten Nummer. Jemand gab sich als ihr Sohn aus, der sein Handy verloren habe und dringend eine Überweisung brauche. In dem Glauben, ihrem Sohn in der Not zu helfen, überwies die Frau mehr als 2200 Euro auf ein ihr unbekanntes Konto. Als sie am Abend mit ihrem „echten“ Sohn telefonierte, wurde ihr der Betrug klar und sie erstattete Anzeige.

In den vergangenen Tagen mehrten sich wieder Betrugsversuche übers Telefon und über Messenger-Dienste. In vielen Fällen wurden die Opfer misstrauisch und ließen sich nicht auf die Gespräche ein. Bleiben auch Sie weiter wachsam und kontaktieren Sie im Zweifel Ihren Sohn oder Ihre Tochter zunächst über eine Ihnen bekannte Nummer.

Bei Fragen und Beratung rund um die gängigen Betrugsmaschen können Sie sich gern an unsere Kollegen und Kolleginnen aus dem Kriminalkommissariat Kriminalprävention unter der Rufnummer 02421 949-8700 wenden.

Nützliche Tipps zum Thema WhatsApp-Betrug finden Sie außerdem hier: https://www.polizei-beratung.de/startseite-und-aktionen/aktuelles/detailansicht/hallo-mama-hallo-papa-das-ist-meine-neue-handynummer/

Advertisement

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen

Advertisement