Connect with us

Blaulicht

POL-ANK: Ein Herz für Mensch und Tier – Polizist gibt nicht auf und findet gestohlenen Hund wieder

Greifswald (ots) –

Am Freitag, den 10.06.2022, wurde einer Frau aus der Ukraine ihr geliebter Hund vor einem Supermarkt in Greifswald gestohlen. Sie hatte ihren kleinen „Buddy“ nur fünf Minuten vor dem Supermarkt angeleint, um kurz Besorgungen zu machen. Als die Hundebesitzerin vom Einkauf zurückkehrte, war „Buddy“, der übrigens ein Shih Tzu ist, nicht mehr da.

Zeugen hatten beobachtet wie ein Mann den Hund mitnahm, der angeleint und treu auf sein Frauchen wartete. Beim Eintreffen der Polizei wurde eines schnell klar, die 46-jährige Ukrainerin konnte kein Deutsch sprechen, sodass ein Übersetzer auf dem Smartphone als Kommunikationshilfe diente.

Was der Beamte aus dem Polizeirevier Greifswald dann erfuhr, ließ auch ihn nicht unberührt.

Nicht nur die traurige Hundebesitzerin hat schwere Zeiten hinter sich, sondern auch ihr treuer Weggefährte „Buddy“. Die Ukrainerin ist nämlich mit ihren zwei kleinen Kindern und ihrem Hund aus der Ukraine nach Deutschland geflohen. Zurück ließen sie ihren geliebten Mann, der in der Ukraine geblieben ist, um dort für sein Heimatland zu kämpfen. Die 46-Jährige hatte also nicht nur ihren Hund verloren, sondern auch ein Familienmitglied, das sie und ihre Kinder auf der Flucht nach Deutschland begleitet hatte.

Die Hundebesitzerin war auf Grund des Verlustes ihres kleinen Hundes so niedergeschlagen, dass es unserem Kollegen aus Greifswald unglaublich nah ging, gerade vor dem Hintergrund des Schicksals der ukrainischen Familie.

Advertisement

Aus diesem Grund hat unser Kollege nicht locker gelassen, zahlreiche Zeugen vor Ort befragt und nach Hinweisen auf den Mann gesucht, der dabei beobachtet wurde wie er den Hund mitgenommen hat.

Zunächst blieb die Suche erfolglos, sollte aber einen baldigen Wendepunkt erfahren. Unser Kollege aus Greifswald hat nämlich privat Suchplakate erstellt und wollte diese am Dienstag, den 14.06.2022, in Greifswald verteilen und aufhängen. Beginnen wollte er damit im örtlichen Tierheim.

Dort dann die Überraschung: eine Mitarbeiterin des Tierheims erkannte den kleinen „Buddy“ auf den Suchplakaten sofort und erzählte überrascht, das Buddy sich im Tierheim befindet. Sie erzählte dem Kollegen, dass der Hund am Samstag, den 11.06.22, auf dem Wall in der Greifswalder Innenstadt ausgesetzt gefunden wurde. Der ehrliche Finder hatte den Hund anschließend zum Tierheim gebracht.

Die Mitarbeiterinnen des Tierheims konnten die Geschichte selbst kaum glauben und haben „Buddy“ natürlich sofort an die Polizei übergeben. Die Kollegen haben Buddy zunächst mit ins Hauptrevier genommen, wo dann auch die Bilder entstanden sind. Kurze Zeit später haben die Kollegen die Hundebesitzerin aufgesucht und ihr ihren geliebten Hund zurückgegeben. Die Ukrainerin war so glücklich, dass auch ohne Worte deutlich wurde, wie dankbar sie insbesondere einem Kollegen war. Manchmal sagt eine Umarmung eben mehr als tausend Worte.

„Buddy“ ist nun wieder bei seiner Familie, war mindestens genauso glücklich und wir ziehen den Hut vor dem Engagement und großem Herzen des Kollegen. Buddy und seine Familie sind wieder glücklich vereint und wir bedanken uns für diese Herz erwärmende Geschichte aus dem Polizeialltag.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Anklam
Pressestelle
Ben Tuschy
Telefon: 03971 251-3040
E-Mail: pressestelle-pi.anklam@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: https://twitter.com/PolizeiVG
Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiVG

Advertisement

Original-Content von: Polizeiinspektion Anklam, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen