Connect with us

Blaulicht

POL-ME: Ferienzeit – Urlaubszeit: Polizei bietet Verwiegeaktion für Wohnmobile und Wohnwagen an – Mettmann – 2206083

Mettmann (ots) –

Zu Beginn der Hauptferienzeit in NRW bieten die Verkehrsexperten der Kreispolizeibehörde Mettmann, anlässlich eines landesweiten Kontrolltages zum Thema „Sicher in den Urlaub“, am Samstag, 25. Juni 2022, eine kostenlose Verwiegeaktion für Wohnmobile und Wohnwagen an.

Da viele Camper oftmals die zulässige Beladung ihres Fahrzeuges überschätzen, kommt ein Fahrzeug mit gefüllten Wassertanks, Gasflaschen und persönlichen Gepäckstücken schneller an seine maximal erlaubte Zuladung, als gedacht. Ausschließliches Ziel der Aktion der Verkehrsexperten ist die Prävention und Information – aus diesem Grund werden festgestellte Überladungen im Rahmen der Veranstaltung nicht geahndet.

Bereits im April dieses Jahres hatten zahlreiche Wohnmobilisten und Wohnwagenfahrer an einer derartigen Verwiegeaktion auf dem Gelände der Kreispolizeibehörde Mettmann teilgenommen (wir berichteten unter der ots-Nummer 2204006 mit folgendem Link: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43777/5187413). Trotz des verschneiten Aprilwetters waren zahlreiche Interessierte erschienen, um ihr Gefährt auf der aufgebauten Achslastwaage wiegen zu lassen. Gleichzeitig gab es zahlreiche Tipps unserer Verkehrsexperten zum Thema Ladungssicherung und Sicherheit.

Auch zum Start in die Feriensaison bietet die Kreispolizeibehörde Mettmann diesen Service der besonderen Art am

Samstag, 25. Juni 2022,

Advertisement

in der Zeit von 09 Uhr – 13 Uhr an.

Interessierte können ihr Wohnmobil oder auch Wohnwagen-Gespann auf dem Parkplatz der Kreispolizeibehörde Mettmann, Adalbert-Bach-Platz 1, in 40822 Mettmann wiegen lassen.

Bitte bringen Sie ihre Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) des Zugfahrzeugs sowie des Anhängers oder auch des Wohnmobils mit.

Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der aktuellen Hygienevorschriften statt.

Die kostenlose Verwiegung dient der Prävention und Information – festgestellte Überladungen werden im Rahmen der Veranstaltung nicht geahndet.

An einem zusätzlich aufgebauten Informationsstand der Kriminalprävention sowie der Verkehrsunfallprävention geben Kolleginnen und Kollegen zeitgleich Tipps rund um den Ferienreiseverkehr. Interessierte können sich zum Thema Kinderrückhalteeinrichtung, Tipps für Urlaubsfahrten, Sicherheit durch Sichtbarkeit im Straßenverkehr sowie Einbruchschutz und anderweitige Kriminalitätsphänomene im Kontext des Ferienreiseverkehrs ausführlich informieren und beraten lassen.

Die Kreispolizeibehörde Mettmann möchte darauf hinweisen, dass nach der kostenlosen und rein zu Präventionszwecken dienenden Verwiegeaktion in den kommenden Wochen verstärkt repressive Kontrollen des Ferienreiseverkehrs stattfinden werden. Bei den unangekündigten kreisweit stattfindenden Kontrollen werden sämtliche Verstöße im Hinblick auf Überladung, Ladungssicherung, Kinderrückhaltesysteme oder die Nutzung von Mobiltelefonen während der Fahrt konsequent und vollumfänglich geahndet.

Advertisement

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen

Advertisement