Connect with us

Blaulicht

POL-PDKL: Badeunfall im Freibad, 4-Jähriger in Klinik

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Bruchmühlbach-Miesau (ots) –

Am Mittwochnachmittag ereignet sich im Waldfreibad in Miesau ein Badeunfall unter Beteiligung eines 4-jährigen Jungen aus dem Kreis Kusel.
Der Junge schwamm am Rand des Schwimmerbeckens, als zwei männliche Jugendliche vom Beckenrand ins Wasser sprangen. Hierbei wurde der 4-Jährige offenbar von mindestens einem der Springer am Kopf getroffen, woraufhin er ohnmächtig wurde. Dank einer aufmerksamen Zeugin und der Badeaufsicht, wurde er aus dem Wasser gezogen und reanimiert. Bei Eintreffen des alarmierten Notarztes war der Junge wieder bei Bewusstsein. Er wurde in eine umliegende Klinik verbracht.
Dank des schnellen und beherzten Eingreifens der Rettungskräfte, sowie ziviler Helfer, konnte Schlimmeres offenbar verhindert werden. Derzeit befindet sich das Kind außer Lebensgefahr.
Die Identität der beiden Jugendlichen, die vom Beckenrand ins Wasser sprangen, steht bislang nicht fest. Zeugen, die dahingehend sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Landstuhl zu melden.|pilan

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Landstuhl

Telefon: 06371 805-0
pilandstuhl@polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Advertisement

Original-Content von: Polizeidirektion Kaiserslautern, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen