Connect with us

Blaulicht

BPOLI MD: Reisende (sexuell) belästigt und Widerstand geleis-tet

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Magdeburg (ots) –

Am Mittwoch, den 15.06.2022 belästigte ein 29-Jähriger in der Haupthalle des Magdeburger Hauptbahnhofes gegen 01:20 Uhr einen Reisenden sexuell, indem er ihm an den Rücken fasste und küsste. Zudem berührte er weitere Personen und rauchte im Bahnhof. Sofort eilte eine Streife zum Ort des Geschehens und konnte den Tatverdächtigen feststellen. Der indische Staatsangehörige weigerte sich, trotz mehrfacher Aufforderung der Bundespolizisten, sich auszuweisen. Daher sollte er für die Identitätsfeststellung zur Dienststelle gebracht werden. Damit war er jedoch nicht einverstanden. Der Mann erhob unmittelbar gegenüber den eingesetzten Beamten die Fäuste und versuchte diese wegzustoßen. Weiter-hin versuchte er sich immer wieder aus den Festhaltegriffen der Beamten zu lösen. Aufgrund dessen musste der aggressiv auftretende Mann zu Boden gebracht und ihm die dienstlich gelieferte Handfessel angelegt werden. Auf der Dienststelle konnte die Identität zweifelsfrei festgestellt werden. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der Tatverdächtige in der Vergangenheit bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten war. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,83 Promille. Der Mann erhält aufgrund seines Gebarens gleich mehrere Anzeigen, unter anderem wegen sexueller Belästigung, Belästigung der Allgemeinheit, eines Verstoßes gegen das Bundesnichtraucherschutzgesetz sowie Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Telefon: +49 (0) 391-56549-505
Mobil: +49 (0) 152 / 04617860
E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen

Advertisement