Connect with us

Blaulicht

POL-DEL: Landkreis Wesermarsch: ERGÄNZUNG zu schwerer Verkehrsunfall in Brake +++ Pedelec-Fahrerin lebensgefährlich verletzt

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Delmenhorst (ots) –

Ergänzend zur Schilderung des Unfallhergangs weist die Polizei darauf hin, dass beim Öffnen von Fahrzeugtüren der sogenannte „Dutch Reach“ oder „Holländer-Griff“ zur Anwendung kommen sollte. Dabei werden Türen auf der linken Seite mit der rechten Hand und Türen auf der rechten Seite mit der linken Hand geöffnet. Dieses Vorgehen hat zur Folge, dass sich auch der Oberkörper dreht und von hinten nahende Verkehrsteilnehmende besser erkannt werden.

+++ Pressemeldung vom Freitag, 17. Juni 2022, 08:33 Uhr +++

Eine Pedelec-Fahrerin ist am Donnerstag, 16. Juni 2022, 15:40 Uhr, bei einem Verkehrsunfall in Brake lebensgefährlich verletzt worden.

Die 73-Jährige aus Elsfleth befuhr mit ihrem Pedelec den Radweg der Kirchenstraße in Richtung Kirchhammelwarden. Ein 33-jähriger Braker war mit einem Mercedes in gleicher Richtung unterwegs und parkte den Pkw zwischen Rosen- und Wilhelmstraße auf einem Parkstreifen neben dem Radweg. Beim Öffnen der Fahrertür schätzte er die Geschwindigkeit der sich von hinten nähernden 73-Jährigen falsch ein. Sie kollidierte mit der geöffneten Fahrertür und stürzte anschließend zu Boden. Dabei zog sie sich schwere Kopfverletzungen zu, die vor Ort von einem Notarzt und der Besatzung eines Rettungswagens versorgt und als lebensbedrohlich eingestuft wurden. Sie wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren.

Rückfragen bitte an:

Advertisement

Albert Seegers
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg – Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen