Connect with us

Blaulicht

POL-MR: Zeugensuche nach Unfallfluchten in Stadtallendorf, Rauschenberg und Marburg

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Marburg-Biedenkopf (ots) –

Unfallfluchten – Polizei sucht Zeugen und bittet um Hinweise

Stadtallendorf – Verlorene Radkappe verursacht Schaden – Unfall am Kreisel

Als ein Auto aus dem Kreisverkehr Waldstraße/Rheinstraße in die Waldstraße einfährt, löst sich eine Radkappe und knallt gegen einen entgegenkommenden grauen Audi A 6. Am Audi entstand am Kotflügel auf der Fahrerseite ein Schaden von mehreren Hundert Euro.
Der einbiegende silberne Pkw, eventuell ein Ford Kombi, hat den Verlust der Radkappe und den daraus resultierenden Schaden wahrscheinlich gar nicht bemerkt.
Der Unfall passierte am Mittwoch, 15. Juni, gegen 18.15 Uhr.
Der Fahrer des silbernen Autos, sowie etwaige Unfallzeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428 9305 0 in Verbindung zu setzen.

Rauschenberg – Unfallflucht „Auf der Neustadt“

Beim Vorbeifahren touchiert ein noch unbekanntes Fahrzeug den linken Außenspiegel eines grauen Nissan X-Trail. Der Verursacher flüchtete.
Die Unfallflucht passierte am Mittwoch, 15. Juni, zwischen 19.46 und 20.10 Uhr. Der X-Trail parkte am Fahrbahnrand vor dem Anwesen Auf der Neustadt 4.
Wer war zu dieser Zeit dort unterwegs, hat den Unfall gesehen oder ein typisches Anstoßgeräusch gehört und in diesem Zusammenhang ein Fahrzeug gesehen und kann es beschreiben oder Hinweise dazu geben?
Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428 9305 0.

Advertisement

Marburg – Flucht nach Rempler in der Von-Harnack-Straße

Der durch eine Unfallflucht hinten links beschädigte blaue Skoda Fabia parkte ordnungsgemäß am Fahrbahnrand vor dem Anwesen
Von-Harnack-Straße 1. Nach den Spuren stieß ein noch unbekanntes Auto wahrscheinlich bei einem Ein- oder Ausparkmanöver gegen den Skoda.
Die Unfallzeit dieser Verkehrsunfallflucht am Mittwoch, 15. Juni, liegt zwischen 09.15 und 12.45h. Wer hat in dieser Zeit etwas gesehen oder gehört und kann sachdienliche Angaben zum verursachenden Fahrzeug und/oder zu dessen Fahrer/Fahrerin machen?
Hinweise nehmen die Unfallfluchtermittler der Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0
entgegen.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Advertisement

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen