Connect with us

Blaulicht

LPI-G: 2. Ergänzungsmeldung zum tragischen Badeunglück in Gera-Aga

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Gera (ots) –

Gera Aga: Im Rahmen der Ermittlungen zu den Todesumständen des 10-jährigen Jungen wurde noch in dieser Woche eine Obduktion beantragt und durchgeführt.

Der Junge war am Nachmittag des 14.06.2022 im Strandbad Aga als vermisst gemeldet worden. Polizeitaucher konnten den Jungen nach langanhaltender Suche nur noch tot aus dem Wasser bergen.(LPI Gera berichtete)

Ein vorläufiges Gutachten der Rechtsmedizin ergab, dass ein Ertrinken nicht vorlag. Vielmehr waren akute unvorhersehbare gesundheitliche Probleme todesursächlich. Diesbezüglich werden ergänzende Untersuchungen durch die Rechtsmedizin durchgeführt.
Es ergaben sich bisher keine Hinweise auf ein Fremdverschulden. Die Ermittlungen seitens der KPI dauern weiter an.

Aus Rücksicht auf die Hinterbliebenen werden keine weiteren Auskünfte zum Geschehen gegeben. Es wird um Verständnis gebeten. (RK)

——————————————————————

Advertisement

Pressemeldungen vom 14.06.2022:

LPI-G: Ergänzungsmeldung zum Polizeieinsatz im Strandbad

Gera (ots) – Gera-Aga: Kurz nach Veröffentlichung der Pressemeldung wurde bekannt, dass die Polizeitaucher eine leblose Person im Wasser geborgen haben.

Es handelt sich bei der Person um den gesuchten Jungen. Tragischerweise konnte nur noch der Tod des Kindes festgestellt werden.

Warum es zu dem dramatischen Badeunfall kam, ist derzeit noch unklar. Die Kriminalpolizei in Gera hat die Ermittlungen aufgenommen. Diese dauern gegenwärtig noch an, so dass aktuell keine weiteren Auskünfte gegeben werden können. (RK)

————————————————————
LPI-G:
Polizeieinsatz im Strandbad Gera (ots)

Gera-Aga: Nachdem heute Nachmittag bei der Geraer Polizei die Meldung einging, dass ein Kind beim Baden im Strandbad Aga plötzlich nicht mehr gesehen wurde, rückten kurz nach 15:00 Uhr Einsatzkräfte von Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei aus. Vor Ort wurde bekannt, dass sich der 10-jährige Junge offensichtlich im Wasser befand, als ihn seine vor Ort anwesenden Angehörigen nicht mehr fanden.

Advertisement

Unverzüglich wurde das Strandbad, sowie die angrenzenden Spielplätze akribisch abgesucht. Im Rahmen der Suche kam zudem ein Polizeihund zum Einsatz. Da ein Badeunfall nicht ausgeschlossen werden konnte suchten Kameraden der Feuerwehr mit einem Boot auf dem Wasser nach dem Jungen. Da die Suche weiterhin erfolglos blieb wurden schließlich Polizeitaucher aus Erfurt angefordert. Diese befinden sich seit ca. 19:30 Uhr im Einsatzraum und suchen mit Hochdruck nach dem Jungen.
Zum gegenwärtigen Zeitpunkt dauert die Suche weiterhin an. Weitere Auskünfte können daher momentan nicht gegeben werden. (KR)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Gera
Pressestelle
Telefon: 0365 829 1503 / -1504
E-Mail: medieninfo-gera.lpig@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Gera, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen

Advertisement