Connect with us

Blaulicht

POL-MA: Viernheim/BAB 659: Betrunken Unfall verursacht und weitergefahren

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Viernheim/BAB 659 (ots) –

Einen Verkehrsunfall verursachte ein 56-jähriger betrunkener Autofahrer am frühen Freitagmorgen und fuhr anschließend einfach weiter. Gegen 4.30 Uhr meldete ein Verkehrsteilnehmer der Autobahnpolizei Mannheim, dass auf der A 659, in Fahrtrichtung Mannheim, zwischen den Anschlussstellen Viernheim-Ost und Viernheim-Mitte ein Pannenfahrzeug stehe. Durch eine Polizeistreife konnte der Hyundai, der teilweise auf dem Standstreifen und teilweise auf der rechten Fahrspur stand, festgestellt werden. Der Motor war noch warm. Auf dem Fahrersitz saß der 56-Jährige und schlief. Nachdem die Beamten ihn geweckt hatten, bemerkten sie deutlichen Alkoholgeruch in dessen Atem. Beim Aussteigen und Laufen zeigte er deutliche Gleichgewichtsprobleme und schwankte stark. Der Hyundai wies Beschädigungen auf, die auf einen vorherigen Unfall schließen ließen. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Ein Alkoholtest bei dem 56-jährigen Fahrer des Hyundai ergab einen Wert von über 0,7 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Gegen ihn wird nun wegen Straßenverkehrsgefährdung und des Verdachts der Unfallflucht ermittelt. Sein Führerschein wurde einbehalten.

Die Ermittlungen nach möglichen Unfallörtlichkeiten und Unfallbeteiligten dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Michael Klump
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Advertisement

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen