Connect with us

Blaulicht

POL-RT: Unfälle mit Verletzten, Brand, Einbruch

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Reutlingen (ots) –

Kirchheim (ES): Unfall mit verletztem Radfahrer

Zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Radfahrern ist es am Freitagmittag in der Tannenbergstraße gekommen. Gegen zwölf Uhr befuhr ein 40-Jähriger mit seinem Zweirad verbotswidrig und entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung den linksseitig entlang der Tannenbergstraße verlaufenden Gehweg. Zeitgleich wollte ein 79-Jähriger mit seinem Fahrrad vom Bohnauweg kommend nach rechts in die Tannenbergstraße einfahren. Dabei kam es zum Zusammenstoß der beiden Radler. Der Senior stürzte in der Folge zu Boden und verletzte sich ersten Erkenntnissen zufolge leicht. Er musste zur weiteren Behandlung vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Am Fahrrad des 79-Jährigen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro. (km)

Filderstadt-Plattenhardt (ES): Pkw in Brand geraten

Ein Pkw ist am Freitagmittag bei Schweißarbeiten in Brand geraten. Ein Bewohner der Plattenhardter Hebbergstraße schweißte gegen 12.15 Uhr in seiner Garage an einem älteren Opel Vectra. Hierdurch geriet das Fahrzeug in Brand und die Flammen griffen auf die Garage und angrenzende Bäume und Sträucher über. Eigene Löschversuche blieben zunächst erfolglos. Der sofort verständigten Feuerwehr, die mit 25 Einsatzkräften und sieben Fahrzeugen ausgerückt war, gelang es rasch, den Brand zu löschen und ein Übergreifen der Flammen auf das Wohngebäude zu verhindern. Der Schaden beläuft sich einer ersten Schätzung nach auf zirka 5.000 Euro. Der Rettungsdienst brachte den Brandverursacher zur Untersuchung in ein Krankenhaus. (ms)

Esslingen (ES): Fußgänger angefahren

Advertisement

Mit leichten Verletzungen ist ein 72-Jähriger am Freitagvormittag in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Gegen 10.30 Uhr stellte ein 53-Jähriger seinen Pkw zunächst in der Pliensaustraße ab. Als der 72 Jahre alte Fußgänger hinter dem Fahrzeug vorbeilief um die Straße zu überqueren, setzte der 53-Jährige den Pkw zurück, um einem entgegenkommenden Verkehrsteilnehmer Platz zu machen. Der 72-Jährige wurde vom Fahrzeugheck touchiert und stürzte zu Boden. (sr)

Kusterdingen (TÜ): In Diakoniestation eingebrochen

In eine Diakoniestation ist in der Nacht zum Freitag in Kusterdingen eingebrochen worden. In der Zeit von 21.45 Uhr bis 5.50 Uhr gelangte ein bislang unbekannter Täter über ein aufgehebeltes Fenster in das Gebäude in der Straße In der Braike. Im Inneren wurden weitere Türen sowie Schränke gewaltsam geöffnet. Beim Durchstöbern der Räumlichkeiten und des Mobiliars erbeutete der Einbrecher ersten Erkenntnissen nach mehrere hundert Euro Bargeld. Über die Höhe des angerichteten Sachschadens liegen noch keine Angaben vor. Zusammen mit Kriminaltechnikern hat der Polizeiposten Kirchentellinsfurt die Ermittlungen nach dem Täter aufgenommen. (ms)

Balingen (ZAK): Mit Pedelec gestürzt

Bei einem Sturz hat sich ein 54-jähriger Radfahrer am Donnerstagnachmittag leicht verletzt. Der Mann war um kurz vor 15 Uhr mit seinem Pedelec auf einem Fuß- und Radweg entlang der Eyach unterwegs, als auf Höhe der Brücke in der Paulinenstraße ein nicht angeleinter Hund am Wegrand stand. Da der Zweibeiner den Anschein erweckte loszulaufen, musste der 54-Jährige bremsen und kam dabei zu Fall. Zur Versorgung seiner Verletzungen wurde er vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Der 75-jährige Hundehalter, der zuvor mit dem Tier am Bach gespielt hatte, befand sich in der Nähe. (sr)

Meßstetten (ZAK): Motorradfahrer leicht verletzt

In Hossingen hat sich am Freitagvormittag ein Verkehrsunfall zwischen einem Motorrad und einem Pkw ereignet. Der 19-jährige Fahrer eines VW Golf befuhr um kurz vor elf Uhr die Hörnlestraße bergabwärts und bog auf die German-Götz-Straße ein. Zu spät erkannte er dabei den vorfahrtsberechtigten 35-jährigen Lenker einer Aprila Piaggio, der von der Tieringer Straße herkommend auf der German-Götz-Straße unterwegs war. Durch die Kollision stürzte der Motorradfahrer zu Boden und zog sich leichte Verletzungen zu, die noch vor Ort durch den hinzugerufenen Rettungsdienst behandelt werden konnten. Der Schaden an den beiden Fahrzeugen beläuft sich auf etwa 3.500 Euro. (sr)

Advertisement

Rückfragen bitte an:

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Katrin Müller (km), Telefon 07121/942-1107

Simeon Renz (sr), Telefon 07121/942-1114

Polizeipräsidium Reutlingen

Telefon: Mo. – Fr./7:00 bis 17:00 Uhr: 07121/942-1111
außerhalb dieser Zeiten: 07121/942-2224
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Advertisement

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen