Connect with us

Blaulicht

POL-SI: Elf Menschen für ihre Zivilcourage ausgezeichnet – #polsiwi

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Siegen-Wittgenstein (ots) –

Die Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein hat in Kooperation mit der AOK Südwestfalen und dem FC Eiserfeld elf Menschen aus dem Kreis für ihre Zivilcourage geehrt. Die Preisverleihung hat am Montag (08. November) im Kulturhaus Lyz in Siegen stattgefunden.

2020 war die Veranstaltung aufgrund der Corona-Pandemie ausgefallen. Landrat Andreas Müller lobte in seiner Rede das couragierte Handeln der Menschen. „Ich bin sehr froh, dass sie hingeschaut und nicht weggeschaut haben“, sagte Müller zu den Preisträgern. „Sie sind ein Vorbild für andere Menschen und ich bin ihnen sehr dankbar für ihren Einsatz.“

Insgesamt acht Fälle hat sich die Kreispolizeibehörde aus den vergangenen beiden Jahren rausgesucht. Unter anderem wurden zwei Kinder für ihre schnelle und couragierte Reaktion geehrt, nachdem sie den Radunfall eines 13-jährigen Jungen beobachtet hatten und ihm sofort halfen.

In einem weiteren Fall führte das beispiellose Handeln eine Seniorin dazu, drei Tatverdächtige zu ermitteln. Die Männer hatten versucht, der älteren Dame eine Geschichte am Telefon vorzugaukeln und somit an das Geld der Frau zu gelangen. Sie schaltete jedoch unmittelbar die Kriminalpolizei ein.

Die Vorstellung der Fälle übernahmen die Kriminalhauptkommissarinnen Susanne Otto und Susanne Bald mit Unterstützung von Britta Scholz und Bahman Pournazari.

Advertisement

Sofern es die Pandemie zulässt, soll die Preisverleihung ab sofort wieder jährlich stattfinden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0271 – 7099 1222
E-Mail: pressestelle.siegen-wittgenstein@polizei.nrw.de
https://siegen-wittgenstein.polizei.nrw/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein, übermittelt durch news aktuell

Advertisement

Schlagwörter

Advertisement