Connect with us

Blaulicht

POL-SO: Werl – Hilfsbereite Frau mit Messer verletzt und beraubt – Polizei sucht Zeugen

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Werl (ots) –

Eine 41-jährige Werlerin wollte am Montagabend (8. November 2021) einem auf dem Gehweg liegenden Mann einfach nur helfen, doch dann kam alles anders. Gegen 18 Uhr befuhr die Werlerin mit ihrem Wagen die Straße „Am Alten Schloß“ in Richtung Steinerbrücke. Circa 200 Meter vor der Kreuzung Steinerbrücke/Kurfürstenring bemerkte sie einen auf dem Gehweg liegenden Mann. Da sie von einer Notsituation ausging stieg sie aus ihrem Wagen und fragte, ob sie helfen könne. Der Unbekannte sprang hierauf unvermittelt auf und fuchtelte mit einem Messer herum, wodurch er der 41-Jährigen mehrere, oberflächliche Schnittverletzungen zuführte. Anschließend begab er sich zu dem Auto der Verletzten, entwendete aus deren Handtasche unter anderem Bargeld und flüchtete in Richtung Steinerbrücke/Kurfürstenring. Eine kurz darauf eingeleitete Nahbereichsfahndung der Polizei blieb erfolglos. Eine Rettungswagenbesatzung versorgte die Wunden der leicht Verletzten noch vor Ort. Der Unbekannte wird beschrieben:

– circa 30 Jahr alt – schätzungsweise 180 cm groß – schlaksige
Statur – gepflegtes Erscheinungsbild – helle Hautfarbe – roch
intensiv nach Knoblauch – Er trug zur Tatzeit dunkle Kleidung mit
einem Schal über den Mundbereich und eine Kappe auf dem Kopf

Die Polizei bittet nun weitere Zeugen des Vorfalls oder Hinweise auf den Tatverdächtigen unter der Telefonnummer 02922-91000 mitzuteilen. (reh)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest
Pressestelle Polizei Soest
Telefon: 02921 – 9100 5300
E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/soest

Advertisement

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest, übermittelt durch news aktuell

Advertisement

Schlagwörter

Advertisement