Connect with us

Blaulicht

POL-MK: Alkoholisierter Mann geht auf Rettungskräfte und Polizei los/ Einbruch

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Werdohl (ots) –

Unter starkem Alkoholeinfluss ist ein 48-jähriger Werdohler am Montagabend erst auf Rettungssanitäter, dann auf Polizeikräfte losgegangen. Gegen 22.20 Uhr wurde eine hilflose Person von der Versestraße gemeldet. Beim Eintreffen des Rettungswagens saß ein Mann auf dem Gehweg. Als die Notfallsanitäter auf ihn zugingen, richtete er sich auf, versuchte die Helfer zu packen und ihnen einen Faustschlag zu verpassen. Eine Anliegerin hatte zuvor hilfsbereit einen Stuhl für den Mann nach draußen gebracht. Der Mann verpasste dem Möbel einen Tritt, so dass der Stuhl einem Sanitäter gegen das Schienbein flog. Aufgrund seiner Alkoholisierung stürzte der 48-Jährige zu Boden. Die hinzukommenden Polizeibeamten richteten ihn wieder auf. Nun versuchte der Mann, die Polizeibeamten zu packen. Sie überwältigten ihn. Ein Rettungswagen brachte ihn ins Krankenhaus. Die Ärzte sahen jedoch keinen Anlass für eine stationäre Aufnahme. Der Mann beleidigte die Polizeibeamten als „Ficker“ und baute sich bedrohlich vor ihnen auf. Zur Verhinderung weiterer Straftaten wurde er ins Polizeigewahrsam gebracht. Die Polizeibeamten schrieben Anzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung, Beleidigung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und gleichstehende Personen.

Zwischen Samstag- und Montagmorgen haben Unbekannte ein Kellerfenster eines leerstehenden Einfamilienhauses an der Holbeinstraße geöffnet. Es wurde nichts gestohlen.
(cris)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1223
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Advertisement

Advertisement

Schlagwörter

Advertisement