Connect with us

Blaulicht

POL-UL: (HDH) Heidenheim – Autofahrer missachtet Vorfahrt / Bei einem Unfall in Heidenheim erlitt eine Frau am Donnerstag leichte Verletzungen.

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Ulm (ots) –

Gegen 17 Uhr fuhr ein 24-Jähriger mit seinem Opel in der Hechtstraße. An der Einmündung zur Nördlinger Straße missachtete er die Vorfahrt einer 20-Jährigen. Sein Auto pralle gegen den Renault der Frau, welche dadurch leicht verletzt wurde. Ein Rettungswagen brachte sie in eine Klinik. Die Polizei schätzt den Schaden an beiden Fahrzeugen auf etwa 6.000 Euro. Abschlepper luden sie auf. Auf den Mann kommt jetzt eine Anzeige zu.

Die Polizei rät:

Missachten der Vorfahrt bleibt eine der häufigsten Unfallursachen. Im Jahr 2020 ereigneten sich 2.505 Unfälle im Landkreis Heidenheim. Das Missachten der Vorfahrt ist dabei die deutlich häufigste Ursache bei Verkehrsunfällen mit Verletzungen (73 Unfälle). Wer an eine Kreuzung heranfährt, soll größtmögliche Aufmerksamkeit und Vorsicht an den Tag legen, empfiehlt die Polizei.

++++++++ 2261807

Jürgen Rampf / Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111

Advertisement

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen