Connect with us

Blaulicht

POL-HM: Autofahrern nach Kontrolle die Weiterfahrten untersagt – Fahrer hatten keine Fahrerlaubnisse – an den Fahrzeugen waren falsche Kennzeichen angebracht

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Bad Münder (ots) –

Ein 38-jähriger Mann musste am gestrigen Montagabend seinen neu erworbenen Gebrauchtwagen nach einer Kontrolle durch die Polizei am Kontrollort stehen lassen.

Der Osteuropäer hatte den BMW erst kurz zuvor per Handschlag in Bad Münder gekauft und fiel einer Streifenwagenbesatzung der Polizei Bad Münder gegen 23.00 Uhr auf der Bundesstraße 442 auf Höhe der Friedhofskreuzung auf.

Der in Richtung Lauenau fahrende SUV wurde gestoppt und überprüft. Diese Überprüfung ergab, dass an dem BMW polnische Kennzeichen angebracht waren, die einem anderen Fahrzeug zugeteilt sind.

Anfänglich konnte der Mann keine Eigentumsnachweise oder Kaufverträge vorlegen, so dass die Eigentumsverhältnisse nicht klar waren. Noch in den späten Abendstunden konnte die Verkäuferin des Wagens ausfindig gemacht und befragt werden. Diese bestätigte den Verkauf des BMW per Handschlag ohne schriftliche Kaufverträge.

Zusätzlich zum festgestellten Kennzeichenmissbrauch erwartet dem 38-Jährigen ein Verfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, da ihm das Fahren eines Kraftfahrzeuges durch zurückliegende Verkehrsdelikte in Deutschland aberkannt wurde.

Advertisement

Erst am letzten Samstag wurde an der Wermuthstraße einem 34-jährigen Opel-Fahrer die Weiterfahrt untersagt. Eine Kontrolle morgens gegen 08:20 Uhr ergab, dass der Fahrer aus Bad Münder nicht in Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Am Opel ohne Zulassung und Versicherung waren Nummernschilder angebracht, die für ein anderes Auto ausgegeben sind. Gegen den 34-Jährigen sind Strafverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Kennzeichenmissbrauch und Verstöße gegen das Pflichtversicherungsgesetz sowie Kraftfahrzeugsteuergesetz eingeleitet worden.

Rückfragen bitte an:

Jens Petersen
Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Polizeikommissariat Bad Münder
Telefon: 05042/9331-171
E-Mail: poststelle@pk-bad-muender.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

Advertisement

Schlagwörter

Advertisement