Connect with us

Blaulicht

POL-UL: (UL) Ulm – Gefährdung des Straßenverkehrs/ Am Sonntag beschädigte ein Verkehrsteilnehmer die Wand des Westringtunnels in Ulm sowie eine Leitplanke an der A8.

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Ulm (ots) –

Kurz nach 16 Uhr rief ein Zeuge die Polizei, weil ein Autofahrer im Westringtunnel gegen eine Wand gefahren war und später an der Anschlussstelle Ulm-West die Leitplanke streifte. Der Autofahrer soll außerdem in Schlangenlinien gefahren sein und andere Verkehrsteilnehmer gefährdet haben.
Die Polizei stoppte den Pkw und kontrollierte den Autofahrer. Dabei hatten die Beamten den Verdacht, dass der 38-Jährige Drogen genommen hatte. Er kam in ein Krankenhaus und musste Blut abgeben. Den Führerschein behielt die Polizei ein.
Die Polizei Ulm (0731/1880) sucht nun Zeugen, denen der schwarze Toyota Yaris aufgefallen ist oder die möglicherweise von diesem Fahrzeug gefährdet wurden.

Die Polizei mahnt: Fahren unter Drogeneinfluss oder die nicht vorhandene körperliche oder geistige Fähigkeit zum Fahren eines Fahrzeuges stellt eine Gefährdung des Straßenverkehrs dar. Mit einer Strafanzeige, einer Entziehung des Führerscheins oder auch mit einer Haftstrafe muss gerechnet werden.

++++2136578

Philipp Dörfler / Claudia Kappeler , Tel. 07371/188-1111, E-Mail: ulm.pp.sts.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Advertisement

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell