Connect with us

Blaulicht

POL-MFR: (1529) Polizeieinsatz an Grund- und Mittelschule in Oberasbach – Bei Wohnungsdurchsuchung PTB-Waffe aufgefunden

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Oberasbach (ots) –

Wie mit Meldung 1527 berichtet, hatte die anonyme Mitteilung über einen bewaffneten Schüler am Montag (08.11.2021) zu einem Polizeieinsatz an der Pestalozzi-Schule in Oberasbach (Lkrs. Fürth) geführt. Im Zuge der weiteren Ermittlungen gelang es der Polizei am Abend, die mutmaßlich benannte Waffe bei einer Wohnungsdurchsuchung aufzufinden.

Beamte der Polizeiinspektionen Stein und Zirndorf hatten unmittelbar nach Eingang der anonymen Mitteilung entsprechende Einsatzmaßnahmen an der betroffenen Mittelschule durchgeführt. Allerdings konnten die Polizisten im Rahmen einer Absuche von Schulgebäude und Klassenzimmern zunächst weder einen Verdächtigen identifizieren noch eine entsprechende Waffe finden. Nachdem sich zu diesem Zeitpunkte keine weitergehenden Anhaltspunkte für eine bestehende Gefährdungslage ergaben, wurde der Polizeieinsatz an der Schule um kurz nach 13:30 Uhr beendet und der planmäßige Schulbetrieb weitergeführt.

In den Nachmittagsstunden verdichteten sich allerdings weitere Hinweise darauf, dass einer der Schüler tatsächlich in Besitz einer Schusswaffe sein könnte. Im Verlauf der zugehörigen Ermittlungen geriet ein 17-jähriger Schüler ins Visier der Polizeiinspektion Stein. Noch am Montagabend (08.11.2021) erließ das Amtsgericht Fürth auf Antrag der zuständigen Staatsanwaltschaft einen Durchsuchungsbeschluss für die elterliche Wohnung in Oberasbach.

Einsatzkräfte des Unterstützungskommandos Mittelfranken (USK) führten die Durchsuchung durch und fanden im Zimmer des 17-Jährigen neben einer PTB-Waffe samt Munition ein verbotenes Messer und mehrere Gramm Marihuana. Auch ein 19-Jähriger, der sich während der Durchsuchung bei dem jugendlichen Tatverdächtigen aufhielt, hatte einen Joint und eine Kleinstmenge Marihuana bei sich.

Die Beamten beschlagnahmten sowohl die Waffen als auch das Marihuana. Gegen den 17-jährigen Schüler leitete die Polizei ein Ermittlungsverfahren nach dem Waffen- sowie dem Betäubungsmittelgesetz ein und führte bei ihm außerdem eine erkennungsdienstliche Behandlung durch. Darüber hinaus muss sich auch der 19-jährige Bekannte des Schülers wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Advertisement

Die Schulleitung der Pestalozzi-Schule verhängte gegen den betroffenen Schüler einen vorübergehenden Schulausschluss. Die Polizeiinspektion Stein zeigte auch im Rahmen des heutigen Schulbetriebs (09.11.2021) entsprechende Präsenz an der Pestalozzi-Schule.

Erstellt von: Michael Konrad

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Advertisement

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell