Connect with us

Blaulicht

POL-SO: Lippstadt-Hörste – Unfall nicht bemerkt? – Polizei beschlagnahmt Führerschein

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Lippstadt (ots) –

Eine Zeugin meldete der Polizei am Montag (8. November 2021) eine Unfallflucht auf der Hörster Straße. Demnach befuhr sie gegen 12.17 Uhr die Hörster Straße mit ihrem Wagen, als ihr ein langsam fahrender Wagen auffiel. Im Verlauf der Straßenführung kam der 86-jährige Fahrer des vor ihr fahrenden Autos nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte einen geparkten Wagen. Anstatt sich um die Schadensregulierung zu kümmern, setzte er seine Fahrt vor. Die Zeugin überholte daraufhin den Mann und machte mittels eingeschaltetem Warnblinklicht auf die Situation aufmerksam. Auch dies überzeugte den Mann nicht anzuhalten. Stattdessen überholte er wiederum die Zeugin. Erst eine Streifenwagenbesatzung schaffte es den verwunderten Rentner zu stoppen. Einen Unfall habe er nicht bemerkt. Erklären, wie es zu den frischen Unfallspuren an seinem Wagen wohl gekommen sein könnte, konnte er auch nicht. Auch auf die verwunderte Frage der Beamten, ob es sich ggf. bei ihm um einen medizinischen Notfall handeln könnte, verneinte er. Die Streifenwagenbesatzung leitete daraufhin ein Ermittlungsverfahren wegen Unfallflucht ein und beschlagnahmte den Führerschein des 86-Jährigen. (reh)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest
Pressestelle Polizei Soest
Telefon: 02921 – 9100 5300
E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest, übermittelt durch news aktuell

Advertisement