Connect with us

Nachrichten

So spielen VDSL und das Heimnetzwerk perfekt zusammen

Aachen (ots) –

Auch wenn derzeit viel vom Glasfaserausbau gesprochen wird: Das Gros der Internetanschlüsse in Deutschland basiert auf DSL. Besonders beliebt sind dabei schnelle Zugänge per VDSL. Doch damit der Anschluss auch reibungslos mit dem Heimnetzwerk zusammenspielt, waren bisher oft manuelle Anpassungen nötig. Denn VDSL und Powerline-Adapter, die in Millionen Haushalten das Rückgrat des Heimnetzwerks bilden, können sich gegenseitig beeinflussen. Eine patentierte Lösung von devolo stellt nun jedoch automatisch sicher, dass Kunden die bestmögliche Leistung erhalten – von ihrem VDSL-Anschluss und ihren Powerline-Adaptern der neusten Generation. Das neue Feature für die Produktreihe devolo Magic wurde per Software-Update aufgespielt.

Viele Kunden nutzen VDSL-Anschlüsse und setzen zugleich auf Powerline (PLC), um schnelles Internet in jeden Winkel von Haus oder Wohnung zu bringen. PLC nutzt dabei die vorhandenen Stromleitungen, um das Signal zu übertragen und dicke Decken und massive Wände einfach zu überwinden. Damit beide Technologien sich bestens verstehen und es nicht zum Übersprechen kommt, müssen manche Nutzer ihre PLC-Adapter bisher manuell anpassen. Bei devolo funktioniert dies beispielsweise über eine App oder eine kostenlose Software für den PC. Mit dem neuen VDSL Performer übernehmen devolo Magic-Adapter diese Aufgabe nun eigenständig.

Aktiver Dialog zwischen Router und Magic-Adapter

Ein powerlinebasiertes Heimnetz ist typischerweise so aufgebaut: Ein PLC-Adapter wird per Netzwerkkabel mit dem Router verbunden und speist das Powerline-Signal ins Stromnetz ein. Der Kunde steckt dann an beliebigen Steckdosen in Haus oder Wohnung weitere Adapter ein, um sie zu Internetzugangspunkten zu machen.

VDSL Performer beruht auf einem Austausch zwischen dem Router und den Magic-Adaptern. Diese fragen beim Router selbstständig verschiedene Parameter ab, darunter das VDSL- oder G.fast-Profil am Kundenanschluss sowie Daten zur Signalqualität. Anschließend berechnet jeder Adapter den möglichen eigenen Einfluss auf den Datenverkehr und passt den jeweiligen Sendepegel entsprechend an. Eine weitere automatische Messung prüft einige Stunden später die Einstellungen. So wird für jeden Anschluss und jeden Adapter die optimale Sendeleistung festgelegt und die maximale Performance sichergestellt.

Advertisement

Minimaler Aufwand für maximale Leistung

Durch die standardmäßig aktivierte Autoupdate-Funktion der Magic-Adapter wurde das neue Feature bereits auf die Geräte aufgespielt. Wer bei der Installation von Magic die Option zum Autoupdate abgewählt hat, kann die Funktion durch eine manuelle Firmware-Aktualisierung auf die Adapter bringen. Dazu lassen sich ganz einfach die devolo Home Network-App oder das devolo Cockpit nutzen.

Damit Router und PLC-Adapter sich austauschen können, muss auf dem Router das Standardprotokoll TR-064 aktiviert sein. Dies ist bei den gängigen Routern auf dem deutschen Markt der Fall. Mehr Informationen über kompatible Router erhalten Kunden unter https://www.devolo.de/ratgeber/vdsl-dim.

Pressekontakt:

devolo AG
Marcel Schüll
Charlottenburger Allee 67
52068 Aachen
T: +49 241 18279-514
marcel.schuell@devolo.de

Original-Content von: devolo AG, übermittelt durch news aktuell

Advertisement