Connect with us

Blaulicht

POL-NB: Täter beim Dieseldiebstahl in Torgelow auf frischer Tat gestellt

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

PR Ueckermünde (ots) –

Seit circa zwei Jahren kam es auf dem Betriebshof eines
Busunternehmens in der Ukranenstraße in Torgelow vermehrt zu
Dieseldiebstählen. Dabei wurde der Verlust immer zu Wochenbeginn
festgestellt, so dass man davon ausgehen musste, dass die Diebstähle
an den Wochenenden begangen wurden. Aus diesem Grund entschlossen
sich einige Mitarbeiter des Unternehmens dazu, das Betriebsgelände zu
überwachen. Am 05.08.2022, gegen ca.21:20 Uhr, stellten sie einen
Täter auf frischer Tat, als er bereits 25 Liter Diesel aus einem Bus
abgepumpt hatte. Die Beamten des Polizeirevieres Ueckermünde wurden
daraufhin verständigt. Diese nahmen die Anzeige auf, stellten die
Tatmittel (Schlauch und Akkuschrauber mit Pumpe) sicher und beließen
den bereits abgepumpten Diesel vor Ort. Bei dem Tatverdächtigen
handelt es sich um einen 58-jährigen deutschen Staatsangehörigen,
welcher selbst Mitarbeiter in dem Busunternehmen ist.
Ob der Tatverdächtige auch für die anderen Diebstähle verantwortlich
ist, bleibt Gegenstand der weiteren Ermittlungen.
Neben dem eingeleiteten Strafverfahren werden seitens des
Arbeitgebers noch arbeitsrechtliche Konsequenzen auf den 58-Jährigen
zukommen.

Holger Bahls
Erster Polizeihauptkommissar
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Dezernat 1, Einsatzleitstelle
Polizeiführer vom Dienst
Tel.: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026
E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an die jeweils regional und
thematisch zuständige Pressestelle
(Polizeinspektionen Stralsund, Anklam oder Neubrandenburg oder
Polizeipräsidium Neubrandenburg)

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395 5582 2223
E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv.de

http://www.polizei.mvnet.de

Twitter: @Polizei_PP_NB

Advertisement

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen