Connect with us

Blaulicht

POL-IZ: 211109.3 Kellinghusen: Haftbefehl nach versuchtem Raub

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Kellinghusen (ots) –

Ende Oktober 2021 hat ein Jugendlicher versucht, einem anderen Jugendlichen in Kellinghusen das Handy zu rauben. Die Tat misslang, der Beschuldigte befindet sich seit gestern in Untersuchungshaft.

Am 31. Oktober 2021 befanden sich der Beschuldigte und der Geschädigte gemeinsam in einer Wohnung in der Hauptstraße in Kellinghusen. Hier versuchte der 17-jährige Beschuldigte, seinem gleichaltrigen, flüchtig Bekannten ein Smartphone unter Einsatz von Gewalt und Drohungen abzunehmen. Dem Opfer gelang durch einen Sprung aus einem Erdgeschoss-Fenster schließlich die Flucht, sein Handy nahm er mit sich. Zwar nahm der Täter die Verfolgung des Opfers auf, brach diese jedoch irgendwann erfolglos ab. Von seiner Wohnanschrift aus alarmierte der Geschädigte später die Polizei und teilte den Beamten den Namen des Räubers mit. Eine Streife nahm den Beschuldigten wenig später im Kellinghusener Stadtgebiet fest, umfassende Ermittlungen der Kripo Itzehoe schlossen sich an.

Am gestrigen Tag erfolgte schließlich die Vorführung des jungen Mannes vor einer Richterin am Amtsgericht Itzehoe. Diese erließ einen Untersuchungshaftbefehl wegen der Wiederholungsgefahr – bereits Anfang des Jahres war der 17-Jährige Beschuldigter eines Raubes gewesen.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Advertisement

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Advertisement

Schlagwörter

Advertisement