Connect with us

Blaulicht

BPOL NRW: Bundespolizei nimmt Graffitisprayer auf frischer Tat fest

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Wanne-Eickel – Witten (ots) –

Gestern Morgen (8. November) bemerkten Bahnmitarbeiter in Wanne-Eickel zwei junge Männer, die dort abgestellte Züge mit Farbe besprühten. Alarmierte Bundespolizisten nahmen einen mutmaßlichen Sprayer fest.

Gegen 3 Uhr, alarmierten Bahnmitarbeiter am Hauptbahnhof Wanne-Eickel zwei unbekannte Personen, die sich im Gleisbereich, zwischen dort abgestellten Zügen aufhielten. Die Zeugen erkannten, dass die Personen die Waggons mit Farbe besprühten und alarmierten sofort die Bundespolizei.

Die Beamten konnten sich den Tatverdächtigen annähern und einen der beiden Tatverdächtigen noch bei seiner Handlung festnehmen.
Der 33-Jährige wurde zur Bundespolizeiwache gebracht, wo von ihm Fotos und Fingerabdrücke gesichert wurden.

Bundespolizisten durchsuchten zudem das Auto, welches der Wittener in Tatortnähe abgestellt hatte. Darin konnten die Beamten weiteres Beweismaterial finden und sichern.

Die Schadenshöhe wird auf ca. 2500 EUR geschätzt.

Advertisement

Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung ein. *BA

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Pressestelle

Telefon: +49 (0) 231/ 56 22 47 – 1012
Mobil: +49 (0) 173 71 50 710
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Advertisement