Connect with us

Blaulicht

POL-HWI: Vorsicht: Betrügerische Inkassoschreiben im Umlauf

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Wismar (ots) –

In Wismar und im Landkreis Nordwestmecklenburg sind derzeit Schreiben eines vermeintlichen Inkasso-Büros „PRO COLLECT AG“ aus Köln im Umlauf.

Innerhalb der letzten Tage meldeten sich mehreren Bürgerinnen und Bürger bei der Wismarer Polizei, nachdem sie Inkassobriefe, in denen der Betrag in Höhe von 272,46 EUR für ein angebliches Glücksspiel-Abo eingefordert wird, erhalten haben.

Die Schreiben des falschen Inkassounternehmens gaukeln den Empfänger*innen vor, sie hätten einen Vertrag über eine Teilnahme an einem Gewinnspiel namens „EURO ONLINE/EUROJACKPOT-6-49“ abgeschlossen.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts des Betruges aufgenommen.

Die Verbraucherzentrale rät in diesem Zusammenhang, nicht auf diese falschen Inkassoschreiben zu reagieren, sondern sich an die Polizei zu wenden.
Mehr Informationen rund um dieses Thema finden sich auf den Seiten der Verbraucherzentrale unter
https://www.verbraucherzentrale.de/aktuelle-meldungen/vertraege-reklamation/inkassobriefe-von-pro-collect-aus-koeln-nicht-reagieren-66705
.

Advertisement

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar
Pressestelle
Jessica Lerke, Annette Schomann
Telefon 1: 03841/203 304
Telefon 2: 03841/203 305
E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Informationsangebot in sozialen Netzwerken:
https://twitter.com/Polizei_NWM

https://de-de.facebook.com/Polizeiwestmecklenburg

Original-Content von: Polizeiinspektion Wismar, übermittelt durch news aktuell