Connect with us

Nachrichten

SWR Big Band: Bird lives

Stuttgart (ots) –

Mit einer CD und dazugehöriger Konzerttour gratuliert die SWR Big Band Charlie Parker nachträglich zum 100. Geburtstag. Das Album „Bird lives“ mit prominenten Gastsolist:innen erscheint am 12. November

2020 war nicht nur ein Beethoven-, sondern auch ein Charlie-Parker-Jahr. Der 100. Geburtstag von Charlie „Bird“ Parker – Miterfinder des Bebop und für viele der bedeutendste Jazzsaxofonist des 20. Jahrhunderts – wäre groß gefeiert worden. Auch von der SWR Big Band. In enger Zusammenarbeit zwischen Magnus Lindgren, dem Artist in Residence der SWR Big Band, und John Beasley entstand die Idee zu „Bird Lives“, das am 9. November 2021 im Stuttgarter Römerkastell seine Premiere erleben wird.

Magnus Lindgren und John Beasley arbeiteten im Rahmen dieses Projekts erstmals als Ko-Arrangeure miteinander. Gemeinsam verfolgten sie das Ziel, „neue Generationen an Charlie Parker heranführen“. Gleichzeitig bestand der Wunsch, „dass Bird-Fans die Musik auf eine frische, neue Art und Weise hören“ (John Beasley).

Klassischer Bigband-Sound mit Elementen des Funk

Und so schrieben sie der von zehn Streichern des SWR Symphonieorchesters verstärkten Big Band fast schon einen Filmscore auf den Leib, der Parkers Vermächtnis zu neuem Leben erweckt. Dazu gehören neben Parker-Originals wie „Scrapple from the Apple“ auch Standards, die zu Parkers Favoriten zählen, wie bspw. „Cherokee/Koko“ oder auch Gershwins „Summertime“ bis hin zum großen Finale – der „Overture to Bird“, die aus zahlreichen musikalischen Parker-Zitaten und -themen besteht. Mit einem Fuß in der Vergangenheit und einem in der Zukunft – so erweisen Lindgren und Beasley in ihren Arrangements Parkers genialer Musik die Reverenz und reichern sie mit Elementen von Funk bis Latin an. Dass das Konzept aufgeht, lässt sich auch an der Gästeliste der CD ablesen, die sich wie ein „Who is Who“ der weltbesten Saxophonisten liest: Chris Potter, Joe Lovano, Miguel Zenon, Tia Fuller und Charles McPherson sowie ein besonderer Auftritt der französischen Scat-Sängerin Camille Bertault. Sie alle wurden – Corona bedingt – mit Hilfe von Overdubbing-Technik aufgenommen.

Advertisement

Neben der Premiere in Stuttgart finden weitere „Bird Lives“-Konzerte am 10. November in Karlsruhe (Tollhaus), am 12. November in Stockholm (Konzerthuset) und am 15. November in Bielefeld (Rudolf-Oetker-Halle) statt. Das gleichnamige Album erscheint am 12. November beim Label ACT (ACT 9934-2).

Pressefotos unter ARD-foto.de (https://www.ard-foto.de/).

Weitere Informationen unter http://swr.li/bird-lives und SWRClassic.de

Pressekontakt: Matthias Claudi, Tel. 0711 929 12219, matthias.claudi@SWR.de

Original-Content von: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Advertisement