Connect with us

Blaulicht

POL-OF: Nachmeldung zum Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Dienstag, 30.11.2021

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Offenbach (ots) –

Überfall auf Postfiliale: Kripo bittet um Täterhinweise – Gründau-Rothenbergen

(lei) Nach einem Raubüberfall auf eine Poststelle in der Frankfurter Straße am frühen Dienstagabend bittet die Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung. Als die Betreiberin ihre Filiale um kurz nach 18 Uhr zum Betriebsschluss verschließen wollte, betrat ein etwa 30 Jahre alter Täter den Verkaufsraum und forderte die 53-Jährige unter Vorhalt eines bis dato unbekannten länglichen spitzen Gegenstandes zur Herausgabe von Bargeld auf. Kurz darauf griff er selbst in die Kasse und flüchtete mit mehreren hundert Euro Scheingeld, die er in eine Beuteltasche packte, zu Fuß in Richtung Kirchbergstraße. Eine auch mithilfe von Lautsprecherdurchsagen erfolgte Fahndung mit zahlreichen Streifen nach dem zirka 1,75 Meter großen Räuber, der komplett dunkel gekleidet war, eine schwarze Wollmütze trug und gebrochen Deutsch sprach, verlief bislang ergebnislos.
Die Kripo in Gelnhausen ermittelt nun in dem Fall und bittet nun um Zeugenhinweise zu dem Flüchtigen unter der Rufnummer 06051 827-0.

Offenbach, 30.11.2021, Pressestelle, Thomas Leipold

Rückfragen bitte an:

Thomas Leipold (lei) – 1201 oder 0160 / 980 00745
Andrea Ackermann (aa) – 1214 oder 0173 / 301 7834
Felix Geis (fg) – 1211 oder 0162 / 201 3806
Alexander Schlüter (as) – 1223 oder 0162 / 201 3290
Jennifer Mlotek (jm) – 1212 oder 0173 / 3017743

Advertisement

Polizeipräsidium Südosthessen
-Pressestelle-
Spessartring 61
63071 Offenbach am Main
Telefon: 069 / 8098-1210 (Sammelrufnummer)
Fax: 0611 / 32766-5014
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de
Homepage: http://www.polizei.hessen.de/ppsoh

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen – Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen

Advertisement

Schlagwörter

Advertisement