Connect with us

Blaulicht

BPOL NRW: „Klackernde“ Sprühdosen und Farbgeruch – Bundespolizei überrascht Täter auf frischer Tat

Troisdorf (ots) –

Sonntag (7. November) beobachteten Bundespolizisten zwei Graffitisprayer direkt beim Anbringen von Farbe auf einer Regionalbahn auf einem Abstellgleis in der Wendeanlage am Bahnhof Troisdorf. Nach kurzer Flucht über die Gleise stellten die Beamten beide Männer. Insgesamt wurde eine Fläche von 27 qm besprüht – die Schadenshöhe wird noch ermittelt.

Am Sonntagnachmittag gegen 18:30 Uhr bestreiften Beamte der Bundespolizei die Wendeanlage am Bahnhof Troisdorf und bemerkten den Geruch von frischer Farbe. Sie näherten sich einer abgestellten Regionalbahn, hörten das Schütteln und Zischen von Spraydosen und sahen, wie zwei Männer (42, 38) den Zug besprühten. Die Bundespolizisten ließen die Gleise im Bahnhof Troisdorf sperren und traten an die Sprayer aus Köln heran. Diese versuchten erfolglos über die Gleise zu flüchten, konnten aber nach wenigen Metern durch die Einsatzkräfte gestellt und fixiert werden. Die Bundespolizisten beschlagnahmten neben Handschuhen und Kleidung mit frischen Farbanhaftungen, auch 12 Sprühdosen und eine Digitalkamera mit einigen Videoaufzeichnungen ähnlicher Graffitidelikte als Beweismittel. Nachdem die Identität beider Männer zweifelsfrei geklärt worden war, fertigten die Beamten eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung und entließen sie um kurz vor Mitternacht von der Dienststelle in Siegburg.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Köln
Christin Fußwinkel

Telefon: +49 (0) 221/16093-102
Mobil: +49 (0) 173 56 21 184
E-Mail: presse.k@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de

Advertisement

Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell