Connect with us

Blaulicht

POL-E: Mülheim a.d. Ruhr: Polizei sucht verletzten Fahrradfahrer nach Verkehrsunfall

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Essen (ots) –

45472 MH-Heißen:

Am gestrigen Nachmittag (3. September, gegen 14:30 Uhr) befuhr eine 63-jährige Autofahrerin den Frohnhauser Weg in Richtung Am Förderturm. Als die Dame in Höhe der Reuterstraße war, missachtete ein Fahrradfahrer die Vorfahrt und fuhr von rechts aus der Reuterstraße auf den Frohnhauser Weg. Es kam zum Zusammenstoß und der Fahrradfahrer stürzte mit seinem Rad zu Boden. Trotz diverser Schürfwunden und eines beschädigten Fahrrads, wollte der Mann auf eine polizeiliche Unfallaufnahme verzichten und forderte stattdessen Bargeld von der 63-Jährigen.

Unter dem Eindruck des Verkehrsunfall stehend, gab sie dem Unbekannten einen zweistelligen Geldbetrag. Der Radfahrer entfernte sich danach unerlaubt vom Unfallort.

Der Fahrradfahrer soll ca. 50 Jahre alt sein. Er wird mit einem rasierten Kopf beschrieben, auf dem dennoch wenige Haare waren. Er trug eine Brille und hatte Schürfwunden im Gesicht, die vermutlich von dem Unfall stammen. Er habe dunkle Fahrradbekleidung und einen dunklen Rucksack getragen. Weiterhin führte er eine Aldi-Tüte mit sich.

Hinweise zu dem flüchtigen Fahrradfahrer nimmt die Polizei Essen/Mülheim a.d. Ruhr unter der 0201/829-0 entgegen. /PaPe

Advertisement

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de


https://twitter.com/Polizei_NRW_E

http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen

Advertisement