Connect with us

Blaulicht

POL-MK: Krankenfahrstuhl geklaut und angezündet/Vom Schützenfest ins Polizeigewahrsam

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Hemer (ots) –

In der Nacht von Freitag auf Samstag entwendete ein bislang unbekannter Täter einen elektrischen Krankenfahrstuhl, der zum Aufladen vor einem Mehrfamilienhaus An der Werthwiese geparkt stand. Anschließend zündete der unbekannte Täter den Krankenfahrstuhl in einem nahegelegenen Waldstück zwischen der De-Fries-Straße und der Straße An der Werthwiese an. Der Fahrstuhl wurde durch das Feuer komplett zerstört. Eine Zeugin fand das ausgebrannte Fahrzeug am Morgen in dem Waldstück auf. Hinweise auf mögliche Täter liegen bislang nicht vor. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung. (schl)

Ein stark alkoholisierter 19-Jähriger wurde am Samstagabend, gegen 23:35 Uhr, durch den Sicherheitsdienst des Schützenfests Westig des Platzes verwiesen. Doch anstatt das Gelände zu verlassen, ging er auf anwesende Polizisten zu, um sich über die Maßnahme zu beschweren. Die Polizisten teilten dem Mann jedoch mehrfach mit, dass er das Gelände zu verlassen habe und sprachen zusätzlich einen polizeilichen Platzverweis aus. Doch auch dadurch ließ sich der 19-Jährige nicht zum Verlassen des Geländes bewegen. Stattdessen beleidigte er die Polizisten mit den Worten „verpisst euch ihr Wichser“. Der junge Mann wurde daraufhin in Gewahrsam genommen. Gegen die Maßnahme wehrte er sich, indem er sich massiv Sperrte. Letztlich gelang es den Beamten den Mann zu fesseln. Seinen Rausch schlief er im Polizeigewahrsam aus. Die Polizei ermittelt nun wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung. (schl)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1223
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Advertisement

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen