Connect with us

Blaulicht

BPOL NRW: Haftbefehl wegen der Verabredung zum Mord in Tateinheit mit Raubdelikt von Bundespolizei vollstreckt – Haftbefehl bestand schon 16 Jahre

Aachen – Herzogenrath (ots) –

Die Bundespolizei hat am Dienstagmorgen einen 48-jährigen Polen in Herzogenrath festgenommen. Er wurde mit Strafvollstreckungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wegen der Verabredung zur Begehung eines Mordes in Tateinheit des Raubes mit Todesfolge gesucht. Der Haftbefehl der ausschreibenden Staatsanwaltschaft bestand bereits seit 16 Jahren. Wegen der aufgeführten Verbrechen wurde der Betreffende im Jahr 2002 zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von 5 Jahren und 6 Monaten vom Landgericht in Nürnberg-Fürth verurteilt. Davon saß der 48-Jährige einen Teil der Freiheitsstrafe ab, bevor er in seine Heimat abgeschoben wurde. Den Rest der Freiheitsstrafe hatte man ausgesetzt. Durch die Wiedereinreise nach Deutschland lebte die Restfreiheitstrafe in Höhe von 371 Tagen wieder auf. Der Strafvollstreckungshaftbefehl konnte somit vollzogen werden. Der 48-Jährige wurde nach seiner Festnahme in den Polizeigewahrsam des Polizeipräsidiums Aachen eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Aachen
PHK Bernd Küppers

Telefon: +49 (0)241 56837 0
E-Mail: presse.ac@polizei.bund.de

Twitter: @BPOL_NRW
www.bundespolizei.de

Advertisement

Bahnhofplatz 3
52064 Aachen

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen