Connect with us

Blaulicht

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für den 09.11.2021

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Polizeiinspektion Leer/Emden (ots) –

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für den 09.11.2021

++Diebstahl aus Jackentasche++Diebstahl von Kraftstoff auf Baustelle++ Versuchter Betrug mittels Inkassoschreiben++ Betrug bei Renovierungsarbeiten++ Fahren ohne Fahrerlaubnis++Verkehrsunfallflucht mit Sachschaden an Pkw++ Rinder auf Fahrbahn++ Radfahrerin verletzt sich bei Sturz++

Bunde – Diebstahl aus Jackentasche

Am 06.11.2021 kam es gegen 20:00 Uhr auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Neuschanzer Straße in Bunde zum Diebstahl persönlicher Gegenstände aus einer Jackentasche. Die 17-jährige Geschädigte aus den Niederlanden hatte zuvor ihre Geldbörse, einen Schlüsselbund sowie hochwertige Kopfhörer in der Außentasche der Jacke, welche sie trug. Später am Abend konnte die Frau feststellen, dass die Gegenstände fehlten und durch einen unbekannten Täter auf dem Parkplatz entwendet worden sind.

Die Polizei Leer/Emden bittet die Bürgerinnen und Bürger, im öffentlichen Raum stets wachsam zu sein und das eigene Hab und Gut gegen Diebstähle geeignet zu sichern.

Advertisement

Leer – Diebstahl von Kraftstoff auf Baustelle

Zwischen dem 02.11.2021 und dem 08.11.2021 kam es auf einer Baustelle in der Ledastraße in Leer zum Diebstahl von ungefähr 400 Litern Dieselkraftstoff aus einem Tankbehältnis. Einen möglichen Täter konnte die Polizei bislang nicht ermitteln. Auch steht zum jetzigen Zeitpunkt nicht fest, auf welche Art und Weise der Kraftstoff entwendet worden ist.

Leer – Versuchter Betrug mittels Inkassoschreiben

Am 08.11.2021 erhielten die Polizeidienststellen in Uplengen und Hesel mehrere Hinweise auf Betrugsversuche mittels Inkassoschreiben. Mehrere Bürger meldeten, zuvor jeweils den Brief eines Inkasso-Unternehmens erhalten zu haben, in welchem sie aufgefordert werden, einen dreistelligen Geldbetrag zu überweisen, für welchen sie keinen Vertrag geschlossen haben. Alle Betroffenen erkannten die jeweiligen Schreiben als Betrugsversuch, sodass kein Schaden entstand.

Die Polizei Leer/Emden weist Bürgerinnen und Bürger im gesamten Inspektionsbereich darauf hin, stets wachsam im Umgang mit Schreiben jedweder Art zu sein und deren Echtheit zu verifizieren, bevor etwaige Überweisungen getätigt werden.

Moormerland – Betrug bei Renovierungsarbeiten

Am 05.11.2021 kam es in der Dr.-Warsing-Straße zu einem Verkaufsgespräch an der Haustür zwischen einem 83-jährigen Anwohner und einem 48-jährigen späteren Beschuldigten. Im Zuge des Verkaufsgesprächs einigten sich die Personen auf das Durchführen von Renovierungsarbeiten am Dach des Hauses des 83-jährigen. Im Anschluss an das Gespräch und das Ableisten einer ersten Zahlung im vierstelligen Bereich, stellte der Moormerländer fest, dass die festgelegte Kostenveranschlagung im vierstelligen Bereich für die geplanten Arbeiten deutlich überhöht sei. Daraufhin informierte der Herr die Polizei, welche am 08.11.2021 an der Wohnanschrift des 83-Jährigen auf den 48-jährigen Täter und seinen 27-jährigen Mittäter traf. Gegen die beiden Personen wurde ein Strafverfahren eingeleitet und die Arbeiten wurden im Beisein der Polizeibeamten eingestellt.

Advertisement

Die Polizei Leer/Emden weist Bürgerinnen und Bürger im gesamten Inspektionsbereich darauf hin, bei derart gelagerten Haustürgeschäften wachsam zu sein und von Vertragsschließungen und dem Ableisten von Unterschriften grundsätzlich abzusehen.

Weener – Fahren ohne Fahrerlaubnis

Am 08.11.2021 kam es gegen 18:40 Uhr in der Straße „Neu Diele“ in Weener zu einem Fahren ohne Fahrerlaubnis durch einen 15-Jährigen aus Weener. Zuvor befuhren Beamte der Polizeistation Weener die Straße in einem Streifenwagen und stellen einen Pkw Smart fest, welcher ohne eingeschaltete Beleuchtung die Fahrbahn befuhr und die Vorfahrt des Streifenwagens missachtete. Die Beamten entschlossen sich daraufhin dazu, den Pkw zu kontrollieren und stellten dabei fest, dass es sich bei dem Fahrzeugführer um einen 15-jährigen handelte, welcher mit dem Pkw seiner Eltern fuhr und nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war.
Gegen den Fahrzeugführer sowie seinen Vater als verantwortlichen Halter des Smart wurden jeweils ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Leer – Verkehrsunfallflucht mit Sachschaden an Pkw

Bereits am 06.11.2021 zwischen 11:30 Uhr und 12:30 Uhr kam es im Bahnhofsring in Leer zu einer Verkehrsunfallflucht durch einen bislang unbekannten Unfallverursacher.
Zuvor stellte die 68-jährige Geschädigte aus Weener ihren unbeschädigten Pkw Ford auf einem Parkplatz an der genannten Örtlichkeit ab. Als sie eine Stunde später zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie fest, dass ein unbekannter Verkehrsteilnehmer mit einem derzeit nicht näher beschriebenen Kraftfahrzeug die Beifahrertür des Ford erheblich beschädigt habe. Der Verursacher entfernte sich daraufhin unerlaubt von der Unfallörtlichkeit, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Zeugen, die sachdienlich Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, die Polizei Leer zu kontaktieren.

Bunde – Rinder auf Fahrbahn

Am 08.11.2021 wurden der Polizei mehrere Rinder in der Nähe der Anschlussstelle Bunde West der Bundesautobahn 31 gemeldet. Bei Eintreffen der Beamte der Polizeistation Weener befanden sich bereits Kollegen der Bundespolizei zur Unterstützung vor Ort und auch der verantwortliche Tierhalter war zugegen. Abschließend gelang es, die Tiere in das nahegelegene Gewerbegebiet zu treiben, die Rinder zu verladen und zurück zum Stall zu verbringen.

Advertisement

Emden – Radfahrerin verletzt sich bei Sturz

Am 09.11.2021 kam es gegen 08:50 Uhr in der Neutorstraße in Emden zum Sturz einer 62-jährigen Radfahrerin aus Emden, welche die mittlere Fahrradabbiegespur stadtauswärts befuhr. Zuvor beabsichtigte die Frau von der Neutorstraße in Straße „Agterum“ nach links abzubiegen, touchierte nach bisherigem polizeilichen Ermittlungsstand eine auf der Fahrbahn angebrachte Leitschwelle und kam alleinbeteiligt zu Fall. In Folge des Sturzes verletzte sich die Frau schwer. Sie wurde durch den Rettungsdienst ins Klinikum verbracht.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-929250

Polizeistation Borkum 04922-91860

Advertisement

Polizeistation Bunde 04953-921520

Polizeistation Filsum 04957-928120

Polizeistation Hesel 04950-995570

Polizeistation Jemgum 04958-910420

Polizeistation Moormerland 04954-955450

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Advertisement

Polizeistation Uplengen 04956-927450

Polizeistation Weener 04951-914820

Polizeistation Westoverledingen 04955-937920

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Dirk Heße
Telefon: 0491-97690 114
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Advertisement