Connect with us

Blaulicht

POL-PPRP: Fahrerflucht in der Rheinallee – Zeugen gesucht

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Ludwigshafen (ots) –

Am 01.12.2021, gegen 14:00 Uhr, parkte eine 33-Jährige ihren Opel Crossland in der Rheinallee am rechten Fahrbahnrand. Als sie gegen 17:35 Uhr wieder zu ihrem Auto ging, stellte sie einen frischen Unfallschaden entlang der Fahrerseite fest. Es ist davon auszugehen, dass der unbekannte Fahrer im Vorbeifahren den Opel Crossland mit der Beifahrerseite gestreift und sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle entfernt hat. Die Fahrerseite an ihrem Auto sowie der linke Seitenspiegel wurden massiv beschädigt. Die Schadenshöhe beläuft sich auf etwa 6.000 Euro.

Vor Ort konnten Splitterteile eines rechten Blinkerglases eines Mercedes aufgefunden werden. Da ansonsten keinerlei Splitterteile aufgefunden werden konnten, ist davon auszugehen, dass der unbekannte Fahrer nach der Kollision angehalten und Splitterteile aufgesammelt hat. Aufgrund des Unfallzeitraums mitten am Tag dürfte der Unfall nicht unbemerkt geblieben sein. Deshalb sucht die Polizei nun Zeugen, die den Unfall gesehen haben und Aussagen zum Unfallauto und zum unbekannten Fahrer machen können.

Die Polizei weist daraufhin, dass Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort kein Kavaliersdelikt ist! Der flüchtige Fahrer muss mit einer Geld- oder Freiheitsstrafe bis zu 3 Jahren und eventuell mit einem Führerscheinentzug rechnen. Außerdem kann der Flüchtige den Kaskoschutz seiner Kfz-Versicherung verlieren und von seiner Versicherung an der Beteiligung des Fremdschadens beteiligt werden. Die Polizei rät deshalb jeden Unfall bei der Polizei zu melden.

Ein Großteil der Unfallfluchten wird auf Parkplätzen oder an am Straßenrand geparkten Fahrzeugen begangen. Daher rät die Polizei:

– Meiden Sie sehr enge Parkboxen.

Advertisement

– Merken oder fotografieren Sie sich das Kennzeichen der neben
Ihnen stehenden Fahrzeuge.

– Klappen Sie die Außenspiegel ein.

Zudem appelliert die Polizei auch an Zeugen, sich bei der Polizei zu melden, wenn sie eine Unfallflucht beobachtet haben. Denn es könnte auch einmal Ihr Auto treffen. In vielen Fällen bleiben die Geschädigten auf ihren Kosten sitzen. Helfen Sie uns, den Unfallopfern zu helfen. Wenn Sie Zeuge einer Unfallflucht werden, notieren Sie das Kennzeichen oder machen Sie ein Foto mit Ihrem Handy. Verständigen Sie auf jeden Fall die Polizei.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Rheinpfalz
Anke Buchholz
Telefon: 0621-963-1500
E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Rheinpfalz, übermittelt durch news aktuell

Advertisement

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen