Connect with us

Blaulicht

POL-KN: (Schwarzwald-Baar-Kreis) Winterliche Straßenverhältnisse führen zu einer Vielzahl von Unfällen (02.12.2021)

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Schwarzwald-Baar-Kreis (ots) –

Schneefälle und glatte Straßen haben am Donnerstag im Schwarzwald-Baar-Kreis zu zahlreichen Unfällen mit Verletzten und Blechschäden geführt.

Gegen 13 Uhr kam es auf der Kreisstraße 5704 zwischen Deißlingen und VS-Weigheim zu einem Unfall mit drei Leichtverletzten und Totalschaden eines Autos in Höhe von rund 5.000 Euro. Ein 18-jähriger Fahranfänger kam auf schneeglatter Fahrbahn mit einem Opel Zafira ins Schleudern und nach links von der Straße ab, wo sich das Auto überschlug. Krankenwagen brachten den Fahrer und zwei Mitinsassen im Alter von 16 und 17 Jahre in eine Klinik. Ein weiterer 17-jähriger Beifahrer blieb unverletzt.

Gegen 13.30 Uhr rutschte ein 56-jähriger BMW-Fahrer in Schonach auf der Untertalstraße gegen eine Leitplanke. Am Auto entstand Blechschaden.

Zur gleichen Zeit kam es auf der Schönwälder Straße in Schonach zu einem weiteren Unfall. Ein 38-jähriger Lastwagenfahrer fuhr an einem haltenden Bus vorbei. Als er wegen Gegenverkehrs abbremste, rutschte sein Laster seitlich gegen den Bus und verursachte einen Schaden von insgesamt rund 1.500 Euro.

Bei Königsfeld verursachte gegen 16 Uhr ein Autofahrer auf der Kreisstraße 5725 zwischen Brogen und Langenschiltach einen Totalschaden seines Autos in Höhe von rund 5.000 Euro. Ein 19-Jähriger kam auf schneebedeckter Fahrbahn mit einem Toyota ins Schleudern und anschließend von der Fahrbahn ab, wo sich das Auto überschlug. Der junge Mann blieb unverletzt.

Advertisement

In Furtwangen streifte ein 62-jähriger Fahrer eines Schneeräumfahrzeugs gegen 16.30 Uhr einen geparkten Audi, der auf einem Parkplatz auf der Joseph-Koepfer-Straße stand. Am Audi Q 5 entstand Blechschaden in Höhe von rund 1.000 Euro.

Gegen 18 Uhr hatte eine 45-jährige Audi-Fahrerin Glück, die bei Schneeglätte zwischen Bräunlingen-Bruggen und Bräunlingen von der Landesstraße 181 rutschte und einen Leitpfosten leicht touchierte. An ihrem Auto entstand nur ein oberflächlicher Streifschaden.

Von der Straße abgekommen und sich mit dem Auto überschlagen hat sich ein 24-Jähriger gegen 18.30 Uhr auf der Kreisstraße 5724 zwischen Königsfeld-Brogen und Hardt. Der Fahrer blieb unverletzt, an seinem Opel Corsa entstand Totalschaden in Höhe von rund 3.000 Euro.

Ebenfalls gegen 18.30 Uhr ereignete sich ein Unfall mit rund 6.000 Euro Schaden auf der Bundesstraße 33 in St. Georgen. Ein 24-jähriger VW Kombi-Fahrer bog von der Brigachstraße auf die B 33 und rutschte dort gegen einen BMW einer 34-Jährigen, die von der B 33 in seine Richtung abbiegen wollte. Verletzte gab es dabei nicht.

Gleich zwei Vorfälle haben sich abends auf glatter Fahrbahn in Villingen-Schwenningen auf der Straße „Nordring Schwenningen“, kurz vor einem Kreisverkehr in Richtung Gewerbegebiet „Herdenen“, ereignet. Gegen 19.30 Uhr rutschte dort eine 33-Jährige mit einem BMW von der Straße, wobei an ihrem Auto Sachschaden von etwa 2.500 Euro entstand. Eine Stunde später rutschte an der gleichen Stelle eine 22-Jährige mit einem Dacia in den Graben. An ihrem Auto entstand kein Schaden.

Rückfragen bitte an:

Jörg-Dieter Kluge
Polizeipräsidium Konstanz
Pressestelle
Telefon: 07531 995-1019
E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Advertisement

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen