Connect with us

Blaulicht

POL-UL: (HDH) Heidenheim – Transporter kracht in Auto / Am Montag fuhr ein Transporter auf einen VW in Mergelstetten auf.

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Ulm (ots) –

Gegen 7.00 Uhr fuhr ein 37-Jähriger mit seinem Transporter in der Kanalstraße in Richtung Mergelstetten. Vor ihm war ein 62-Jähriger in einem VW Up unterwegs. In der Nähe der Seestraße hatte der Autofahrer gebremst. Das sah der Fahrer des Transporters zu spät. Er fuhr auf den Pkw auf. Die Wucht des Aufpralls schob das Auto auf einen Lkw. Der VW-Fahrer konnte sich noch selbst aus dem Auto befreien. Rettungskräfte brachten ihn mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Fahrer des Kastenwagens und des Lkws blieben unverletzt. Der Transporter und der VW Up waren nicht mehr fahrbereit, ein Abschlepper nahm sie mit. Laut Polizei beläuft sich der Gesamtsachaden auf etwa 20.000 Euro.

Hinweis von der Polizei:

Unachtsamkeit ist einer der häufigsten Unfallursachen. Dabei kommt es immer wieder zu schweren Unfällen. Diese können aber vermieden werden. Die Polizei rät dazu, stets aufmerksam zu sein und sich auf den Straßenverkehr zu konzentrieren. Der Verkehr kann sich immer unberechenbar verändern, daher muss immer achtsam gefahren werden. Für Langstreckenfahrer ist auch wichtig, regelmäßig Pausen zu machen. Dadurch ist eine bessere Konzentration gegeben.

++++2139990

Tobias Fleischer/ Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111

Advertisement

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell