Connect with us

Blaulicht

POL-REK: 211203-4: Polizei sucht Autofahrer nach Verkehrsunfall

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Pulheim (ots) –

Unfallermittler bitten den Unfallbeteiligten sich zu melden – Zeugen gesucht

Bei einem Verkehrsunfall in Pulheim hat sich ein Schüler (10) am Montagnachmittag (29. November) leichte Verletzungen zugezogen. Ein am Unfall beteiligter Autofahrer hielt zunächst an, fragte den Jungen ob alles gut sei und setzte dann seine Fahrt fort. Der Fahrer des dunkelgründen Autos, bei dem es sich höchstwahrscheinlich um einen SUV handelt, wird gebeten, sich zur Klärung des Unfallhergangs beim Verkehrskommissariat zu melden.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand war der 10-Jährige mit seinem Fahrrad auf der Straße ‚Zur Offenen Tür‘ in Richtung Hackenbroicher Straße unterwegs. Dabei soll der Junge aus seiner Sicht am linken Fahrbahnrand geradelt sein. Als ihm im Kurvenbereich der dunkelgrüne Wagen entgegen kam, soll sich das Kind erschreckt haben und gestürzt sein. Zu einem Zusammenstoß der beiden Verkehrsteilnehmer kam es nach Aussage des Schülers nicht.

Der Autofahrer soll etwa 40 bis 50 Jahre alt und Glatzenträger sein. Zur Unfallzeit war er mit einem schwarzen T-Shirt bekleidet.

Der beteiligte Autofahrer und weitere Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 02233 52-0 oder per Mail an poststelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de mit den Ermittlern des Verkehrskommissariats in Verbindung zu setzen. (he)

Advertisement

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 02233 52-3305
Fax: 02233 52-3309
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen